28 Januar 2011

Lieblingsschaufenster

Von Zeit zu Zeit sind wir immer wieder mal in München, ein bißchen Großstadtluft tanken, ein bißchen Rummel und viele Menschen, ein bißchen im Englischen Garten laufen, alte Viertel wieder entdecken, Kaffee trinken und indisch essen gehen, und da uns mit Hund der Eintritt in Museen, Kinos und Theater jetzt verwehrt ist, begnügen wir uns mit einem ausgiebigen Schaufensterbummel.

Every now and then we love to go to Munich which is not very far away from our home, to nose some city air, to be surrounded by a lot of people and hustle and bustle, for a walk in the English Garden, for walking our old paths, for a nice cup of coffee in the afternoon and a hot and delicious curry for dinner. All the things we don´t have here in our little town, sometimes it´s really splendid to leave our quiet country home for a few hours. And because with a dog always on our side it is forbidden for us to visit museums, cinemas or theatres, but we don´t mind and enjoy some window shopping instead.


Zwei Schaufenster müssen wir uns immer unbedingt ansehen, sie sind praktisch der Höhepunkt eines Münchenbesuchs für mich. Sie gehören zu Nia Dressing Room in Schwabing , noch nie bin ich davor gestanden und es hat mir nicht gefallen, immer wieder überraschend und immer wieder inspirierend. Was mich am meisten begeistert ist nicht die Mode, sondern die wunderbaren herrlichen alten Dinge die nicht mal zu verkaufen sind, sondern wirklich nur der Dekoration dienen, aber dieser Mix von Alt und Neu begeistert mich immer wieder. Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr was seht und alles in euch fängt zu kribbeln an weil es so schön ist?

And there is one shop where we always, always have to have a look at the windows, it´s the Nia Dressing Room and it´s windows never disappoint me. Every visit again I am completely charmed by them. Frankly said I am not so much interested in the fashion shown there, it´s the lovely old things which combined with it, items which are not for sale, just for admiring. I so much love this mixture of old and new, and they always manage to cling together so well. Do you know this feeling, when you see something and immediately feel very warm and cozy inside, when you know this is what exactly suits your own taste?

Schaut euch bitte allein diesen Vorhangstoff an, ich kenne das Muster zwar mit Rot und Grün, aber mit Blau hab ich ihn noch nie zuvor gesehen und der gefällt mir fast noch besser.
Take a look at those Vintage curtain fabric, isn´t it marvellous? I know this pattern with red and green, but I have never before seen it with such a pretty sky blue and this colour mix I love even better.


Ich mag ja all diese alten Dinge furchtbar gern, aber ich finde es oft schwierig, die richtige Balance zu finden um nicht alles ganz einfach nur 'alt' aussehen zu lassen. In Kombination mit neuen Dingen, ob Mode oder Schmuck oder anderen Artikeln, bekommt alles für mich aber ein neues Gesicht, es ist ein fröhlicher Mix und bunt wie das Leben, von allem nur das was einem wirklich gut gefällt, ganz egal aus welcher Zeit.
I have a real soft spot for old things, but I also often find it a bit difficulty to find the best balance for them without making everything look simply 'old'. But combining them with new items, no matter wether it´s fashion or jewellery or anything else, then everything gets a new look, a cheerful mix and colourful as life should be, taking only what you really love no matter which decade it is from.








Eigentlich brauch ich ja gar nichts dazu schreiben, denn entweder man mag es oder eben nicht. Und wenn man es mag, dann will man sowieso nur schauen und genießen und sich seine eigenen Gedanken dazu machen. Mir jedenfalls gefällt es sehr sehr gut und schenkt mir viele neue Ideen. Und euch gefällt es hoffentlich auch.
Actually I don´t have to comment every picture, simply because either one likes this mixture or not. But if you like it, then you surely only want to look and get your own inspiration. And I so much hope you will like it, too.





14 Januar 2011

Lust auf Farbe

Normalerweise laß ich im Januar immer noch ein bißchen Winterdekoration im Haus. Weihnachtsartikel werden zwar alle am Dreikönigstag weggeräumt, aber ein paar Zweige und Tannenzapfen, Schneehäuschen und Winterkinder bleiben noch auf den Fensterbrettern und Regalen verteilt. Aber durch den Dauerregen und der milden Luft kann ich das alles nicht mehr sehen, ich hab so Lust auf Farbe und Licht, auf den Frühling eben.



Usually in January I still keep some winter decoration in my home. The tree and all the Christmas decoration is brought in the cellar again on Epiphanias, but some fir-cones and -twigs, winter children and candle houses are still on my window sills and shelves. But not this year, I am so much longing for bright colours, flowers and open windows already. Maybe that´s simply because of the much rain during the last days, the rapidly melting snow and the tender air outside.




Trotz dem lauen Lüftchen ist es draußen aber trüb und duster und vor allem wahnsinnig laut. Es klingt, als würde eine stark befahrene Autobahn direkt an unserer Haustür vorbeiführen. Es sind aber keine flitzenden Autos und Laster, sondern das brausende Wasser das vom Berg runterfließt, hunderte sprudelnde Bäche bahnen sich über die Hänge ihren Weg runter ins Tal und Anni sind die neuen Geräusche höchst unheimlich. Unsere kleine Pfütze im Garten, die wir gern als 'Teich' bezeichnen, hat sich mittlerweile über den halben Rasen ausgebreitet und überall patscht und trieft es. Das alles ist ein bißchen beängstigend, denn all das viele Wasser überflutet die Straßen und Dörfer unter uns, kleine Bäche sind zu Flüße geworden und die Feuerwehren sind im Dauereinsatz.



Outside it is still dark and gloomy, heavy rain clouds are always darkening the sky and it´s also terribly noisy. A noise which sounds as if a motorway is right in front of our garden, but it´s not the traffic which caused this loudness, it´s the water of hundreds of suddenly appeared and very lively brooks which now are running down to the valley. That´s a bit frightening, because this is so much water and so much twigs and stones they carry with them and this all will overflow the villages on the food of our hills.


Im Haus dagegen ist es friedlich und still, diese ganz besondere leise Atmosphäre die der Januar oft mit sich bringt, als ob die Welt eigentlich noch schläft. In der Stadt gibt es schon Primeln und andere Frühlingsboten und ich konnte nicht widerstehen und hab mir ein wenig Frühlingsgefühle heim geholt. Bestimmt kriegen wir nochmal neuen Schnee, bestimmt wird es nochmal eisig kalt, aber jetzt erst mal möcht ich nicht daran denken, möcht von Blumen und Bienen und Schmetterlingen träumen.
Ich wünsch Euch allen ein schönes Wochenende, vor allem denen die unten in den Tälern wohnen, in Flußniederungen und im flachen Land: verbringt es gemütlich in trockenen Häusern, hoffen wir, daß das Schlimmste bald überstanden ist.
Inside the house it is quiet and peaceful, that certain silence and slowly atmosphere of January which means the world is still asleep. Down in town there are already colourful primulas and other promising spring bulbs availabel and I couldn´t resist to buy some. Of course, there will be more snow this winter and of course we will have another couple of very cold days, but at the moment I don´t want to think of it, at the moment I want to dream a bit of flowers and bees and butterflys.
Have a lovely weekend, and especially the ones of you who live down in the valleys, may it be a comfortable weekend in 'dry' houses.



05 Januar 2011

Das 12-Monats-Projekt

Ich schreibe leidenschaftlich gerne Listen. Für all die Dinge, die ich gern machen würde, die ich machen sollte und die unbedingt gemacht werden müssen. Und wenn ich grad dabei bin, dann noch für ein oder zwei oder mehr weitere Pläne auch noch. Dadurch sind meine Listen immer ellenlang, kaum zu verwirklichen. Sie stehen oft wie riesige Berge vor mir und lähmen mich so sehr, daß ich oft gar nicht weiß wo ich anfangen soll und sie deshalb auch nur in den seltensten Fällen verwirkliche. Lieber schreib ich eine neue Liste.



I am completely obsessed with writing lists. I love to write them so much, long lists about all the things I would love to do, things I should do and then finally the things that really had to be done. My lists are long, much too long, and whenever I read them with so many items on them, they paralize me, it´s seems that this hills are too high for me to climb, that I don´t even know where to start. So rarely I make them come true, I better start to write down a new list.




Vor kurzem war ich in einem Buchladen und da stand so ein hübscher großer Stapel mit dem Buch "Das Happiness Projekt". Und natürlich mußte ich es auch in die Hand nehmen und mir durchblättern. Was mich an diesem Buch absolut fasziniert hat war nicht das Suchen nach dem wahren Glück, sondern die so einfache und doch geniale Einteilung in 12 Monate. Jeden Monat hat die Autorin eine andere Aufgabe in Angriff genommen und so am Ende das Glück gefunden.

Hoff ich jedenfalls, denn gekauft hab ich es nicht.



Just lately I was in a bookstore and there was a big pile of the book "The Happinezz Projekt". Of course, the pile was tempting and so I leafed through the book and found the most wonderful and brilliant idea in it. The author parted one year into months, and every month she made a certain project to become happy. (And I hope that she finally was, I hadn´t bought the book.)



Ganz beflügelt bin ich dann heimgegangen und konnte es kaum noch erwarten endlich in Ruhe meine nächste, vollkommen neue Liste zu schreiben. Warum nur war ich selbst noch nie auf so eine einfache Lösung gekommen! Ich hab also all die Dinge aufgeschrieben, die ich gern heuer machen und erledigt haben möchte, und hab sie dann wieder in die einzelnen Monate verteilt. So bleibt alles schön übersichtlich und vor allem gibt mir das die Zeit, mich einen ganzen Monat lang mit einem bestimmten Projekt zu beschäftigen und gleichzeitig vor allem 11 ganze Monate, mich überhaupt nicht darum zu kümmern. Genial, oder? So können mich selbst ungeliebte Dinge wie all die Spinnennetze aus den Kellerfenstern zu entfernen bis April nicht mehr belasten, und gleichzeitig freu ich mich schon, daß ich im gleichen Monat ein neues Blumenbeet vor der Terrasse anlegen werde.



I was so excited that I nearly flyed back home to write my next list. With all the things I want to make, achieve and have to do this year. Then I devided it in 12 months and tadah, the lists per month are very short now, really managable. Why had I never before thought of such a simple but surely very effectful solution! Now I will have one full month to concentrate on a certain project and above all, full eleven months to forget it, to spend no single thought on it. So brilliant, such a touch of genious. Now even the most worst things like cleaning the windows in the cellar with all their hundred of cobwebs are not worrying me until April, and in the same month I will dig a new flower bed and this is so wonderful to looking forward.



So starte ich also ins Neue Jahr mit den besten Plänen und Listen, diesen Monat sind erst mal Geburtstagsgeschenke dran. Und sonst überhaupt nichts. Ich hab mich selten so befreit und gleichzeitig so voll Energie gefühlt. Ich hab dieser Tage das Gefühl ich könnt jetzt alles schaffen was ich mir jemals vorgenommen habe, Monat für Monat. Das neue Jahr fängt wirklich gut an. Und ich hoffe, für euch auch!


I have started into the new year with best plans and lists, this month I will concentrate only on some birthday gifts. Nothing else. That´s so very reliefing, I think I never before felt so liberated and at the same filled with energy. Now I have the feeling I could manage and finish everything I ever have written on one of my lists. Month by month. This was a very good start into the New Year for me and I hope and wish that yours was so, too!