11 Februar 2011

Fundstücke

....oder "Geh aus mein Herz und suche Freud". Diese Worte sind mir kürzlich eingefallen, als ich in einem Second-Hand-Shop ein kleines Ölgemälde gefunden habe. Ich könnte es stundenlang anschauen, mir gefallen die zarten Farben so gut, alle mit einem leichten verwaschenen Unterton, und die Rosen so wunderbar altmodisch. Ich mag es sehr, es ist voll Heiterkeit und Licht und diesmal war ich genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

"Go forth, my heart, and seek delight........", those words of Paul Gerhardt came just recently to my mind. Not only at summer, the whole year through we can find so much delight in every day, like finding this little oil painting in a second-hand-warehouse. The colours so soft and gentle, the roses so very old-fashioned. I love it a lot, it´s filled with serenity and light.


....ein wunderbares neues Gericht nach einem Rezept aus Israel von meinem Lieblingskochblog ausprobiert. Es ist vollkommen unkompliziert, die Zutaten sind überall erhältlich, es hat gleich beim ersten Mal geklappt und schmeckt so köstlich und nach mehr, daß es fest ins Repertoire aufgenommen wird.

....cooking a new recipe from my favorit cooking blog which came originally from Israel (the recipe, not the blog!). It´s completely easy to make, the ingredients are available in even the tiniest town, it succeded by my first attempt and it´s so awfully delicious that it will be an essential part of my future cooking repertoire. (There is a translator at the blog on the left hand side, if you want to try this recipe, too.)

.....gefunden im Büchereiflohmarkt und vor der Papiertonne gerettet. Dort wandern alle Bücher nach einem halben Jahr hinein, Bücher die keiner mehr will. Es ist ein dickes Mädchenbuch von 1957 mit vielen Kurzgeschichten über verschiedene Berufe, das Leben in anderen Ländern, dem richtigen Arrangieren von Blumen in Vasen und so netten Dingen wie der Herzenshöflichkeit. Genau das Richtige um bei einem Tässchen Vormittagskaffee darin zu schmökern.
....our library here has a fleamarket with all the books they either don´t need for the library itself anymore or the books which are given to them by readers. There I found this wonderful book for girls from 1957, a thick book filled with many short stories about different jobs, the life and customs of foreign countries, the best arranging of flowers at home and such lovely things like the politeness of the heart. The perfect company for a moring coffe after a walk with Anni.

....unter der jetzt schnell dahinschmelzenden Schneedecke in einer Schale draußen entdeckt. Ich hab keinerlei Ahnung mehr, was ich da letzten Herbst eingepflanzt habe und ob sie die nächsten frostigen Nächte überstehen werden, aber allein dieses Zeichen des nahenden Frühlings zu sehen hat mich den ganzen Tag über fröhlich gestimmt.
....under the fast melting snow I have found this just yesterday in one of the pots in my garden. I have no idea what or who they are, what I´ve planted there last autumn, and no idea whether they will widthstand the next frosty nights. But their given sign of spring filled my heart with gladness the whole day through. And still does.



......einen kleinen Laden in Österreich, der immer noch Stofftaschentücher verkauft. Mit all den schönen alten bunten Blümchenmustern.
.....on tuesday discovered in Austria. A small shop which still sells fabric handkerchiefs. So very pretty with their little old flower patterns.




....und schließlich das Rückenteil einer Herrentrachtenjacke geschafft. Lang hab ich nach einer Anleitung gesucht und endlich ein Heft dafür gefunden. Aber Kraus Rechts ist ein Muster, das scheinbar nie wächst, so viel man auch strickt. Die Reihen schrumpfen zusammen und man mißt und strickt weiter und man mißt wieder und noch immer ist nicht viel geschafft. Aber jetzt ist das Rückenteil fertig und mittlerweile mag ich das Muster richtig gern.

Und was waren eure Freuden während der letzten Tage?
.....for such a long time I was looking for an instruction for a traditional jacket. It took me really some years to find it. In every shop where I asked for it, the owner always told me that so many customers would like to have instructions for real traditional clothes, not the funky modern traditional-style ones, but seemingly no one is producing them anymore. (Which is really sad, especially here in Bavaria, where traditional shop bought clothes are still very often offered.) The jacket is knitted in only knit stitches, a pattern which seemingly don´t grow ever. As often as I measured and then knit again row by row, many of them, it seemed that the back will never end. But now it´s done and while making it I learned to love this pattern. Easy and comfy, one of the best evening knits.

Ad now I would so much love to hear your delights, found during your recent days!



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Suzi!
Ach wie schön ist Dein Bild. Hab's mir jetzt auch ein paar Minuten angesehen. Hat für mich irgendwie etwas Beruhigendes. Und die ersten Frühlingsboten tun der Seele einfach gut!
Und meine Freude der Woche? Eine mail die gerade zur richtigen Zeit kam (während das Gickerl fertig wurde).
Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende, zumindest im Herzen,den es soll ja wohl sehr verregnet werden!
Carola

mascha hat gesagt…

Das Hühnchen habe ich auch letztens zubereitet - auch uns hat es sehr gemundet, und vor allem so schnell und einfach zu machen, gell?
lg Andrea

Püppilottchen hat gesagt…

Es ist wieder mal so schön einen kleinen Einblick in dein/euer Leben zu bekommen! Was du so machst und was dir gefällt und jaaaaa, ich habe bei uns im Alten Friedhof auch schon ganz viel zarte Spitzchen aus der Erde lugen sehen und mich gefragt, was sie wohl werden - Jedes Jahr immer wieder ein Wunder!

Stofftaschentücher habe ich auch noch Haufenweise - war ich doch als Kind ein ewiges "Rotznäschen" und eines Tages.... wenn ich alle anderen WIPs, Ufos und Kreativideen umgesetzt, habe mache ich vllt. mal ein Patchworkdecke daraus und bis dahin hole ich sie manchmal aus meiner Wäscheschublade und freue mich über die alt-vertrauten Motive meiner Kindheit...

GglG & schönes WE, Nicola

Regina hat gesagt…

liebe suzi,
das bild ist ja toll...die rosen so
zart...herrlich altmodisch.
die trachtenjacke wird ja ein prachtexemplar....ja,ja das kraus rechts muster ist zwar einfach,aber
es dauert.
hast du vielleicht hyacinthen in der schale verbuddelt?
ein wunderschönes gemütliches wochenende und alles liebe wünscht dir regina

opportunityknits hat gesagt…

The chicken looks delicious!
Love your latest finds, especially the vintage hankies. My mum used to have very dainty hankies. Some were printed and some were embroidered.
The jacket you are knitting is in very lovely colours. But you are right, garter stitch is quite slow going :)
Have a good weekend!

linnea hat gesagt…

das bild mag ich auch sehr gern; meine eltern haben einige stilleben in diesem stil zu hause und ich finde sie immer sehr friedlich und ausgeglichen.

die jankeranleitung erinnert mich an meine vorliebe, auch mal aus 70er oder 80er-büchern nachzustricken, ich mag das gefühl, dass die anleitung schon älter ist.

und petras blog ist ebenfalls einer meiner liebsten, mittlerweile haben wir auch schon mehrere dinge nachgekocht, v.a. auch mal festtagsgerichte.

liebe grüße
linnea

Lyckligs-Cozy-Cottage hat gesagt…

Das Bild gefällt mir ausgesprochen gut, wow, das hätte ich auch gekauft. Schön!!! Kraus-rechts-stricken, ja, das dauert, ich hatte jetzt schon bei einem Topflappen genug davon. Allerdings ist er jetzt so herrlich dick geworden, da verbrenne ich mir sicher nicht die Finger. Das Buch sieht interessant aus!
LG
Gisela

francoise hat gesagt…

Garter stitch is indeed slow going but I love it.
Like you I love finding "used" items that no one else wants anymore. It is like giving them a second life, a second home...

mmyra hat gesagt…

Es ist so schön, dass Sie so viel Freude in der kleinen Freuden in dieser geschäftigen Leben. Ich wünschte, ich hatte so viel Mitgefühl. Ihre Blogs machen mich die Suche nach diesen kleinen Leistungen in meiner täglichen Routine :) Rashmi.