10 Februar 2009

Motto für 2009



Wahrscheinlich ist der Februar ein später, aber immer noch guter Zeitpunkt um Vorsätze für´s Jahr zu fassen. Denn als ich letzte Woche meine neuen herrlichen Keramikknöpfe von hier (ein Laden in dem ich ein kleines Vermögen ausgeben könnte und der leider im Moment grad gar keine ansprechende Webseite hat um euch einen Eindruck von all den Herrlichkeiten dort zu vermittlen) montiert habe ist mir wieder eingefallen, daß ich doch so viele Sachen für unser Heim machen wollte.

Maybe february is a late, but nonetheless great month to make plans for the next months of the year. Just last week, when I screwed the lovely new ceramic buttons to the bedside table in our spare room (bought here, in my opinion one of the most beautiful shops at Munich where I could spend full hearted a small fortune, but unfortunately not the most thrilling web site to give you an expression of their goods and stocks) I remembered that there once were so many things I have planned to make for our home.



Was mich so oft davon abgehalten hat war die leidige Tatsache, daß mir einfach viel zu viele Stile gefallen und ich mich immer nicht für einen ganz bestimmten entscheiden konnte. Bloomsbury, Vintage, Landhaus oder Cottage, Carl Larsson und Bullerbü, die Liste ist endlos mit Dingen die ich mag. Dabei ist doch alles ganz einfach: ich muß mich ja gar nicht entscheiden, ich kann doch alles schön bunt durcheinander mixen. Hauptsache ich laß dazwischen noch Platz zum Atmen (denn den Hang zum Überladen hab ich wohl tief in mir verwurzelt). Und den Anfang machen die neuen Gardinen fürs Gästezimmer, genäht aus einem leider viel zu schmalem Streifen Cath Kidston Stoff und deshalb mit Karos ergänzt, oben mit Schlaufen in Pink.

What often kept me from making them was my unpleasant wish to stay with only one style for my home. But which one - I am loving so many styles, the Bloomsbury, the Vintage, the Cottage style, Carl Larsson paintings and the Bullerby colours, my list seems to be endless. Now, and it seems ridiculous that it took me such a long time to come to this simple solution, I have decided to make no decision. There is no reason to stay with only one style, I can mix and match and combine. The main thing is that inbetween I keep enough room for breathing and living (I am completely aware of my habit to overload and overdo everything - you could also call it 'to cram'). So the new curtains for our spare bed room above are my first project for a year filled with makings for my home, sewn with a much too small piece of Cath Kidston fabric and a lovely red and white Gingham.



Als nächstes stehen auf der Liste ein neuer Wäscheklammerbeutel, Schürzen, Topflappen, frühlingshafte Einkaufstaschen, ein zweites Sitzkissen für die Küche, Badezimmervorhänge zum Wechseln und öfter mal waschen, ja, und eine neue Häkeldecke mit viel Weiß. Und zwischen dem Nähen und Stricken ist der Garten dran. Es soll ein Jahr werden unter dem Motto "Haus und Hof" oder so ähnlich. Und da freu ich mich schon drauf. (Wobei ich mir natürlich auch Gedanken darüber mache, ob es euch nicht langweilen wird das fünfundzwanzigste genähte Kissen hier zu sehen.)
Aber jetzt erst mal mit vielen lieben Grüßen und einer schönen Woche für euch!

Next on my list are a new peg bag, aprons, hot pads, spring coloured market bags, a second seat cushion for the kitchen and also a second curtain for the bathroom, makes it much more simpler to wash them, oh yes, and a crochet blanket for our living room with lots of white is on my mind, too. And inbetween the sewing, crochet and knitting, there is surely enough time left to work in the garden, to plant and to dig, to weed and to care for it. I think the best will be to call it a year "for house and home". And I am very much looking forward it. (Although I also wonder whether it wouldn´t be boring for you to see the twentyfifth cushion then here.)
I am leaving you today with my very best wishes and the hope that you will have a wonderful week!

Kommentare:

Sibylle hat gesagt…

Wie immer ehr hübsch bei Dir :) Der Vorhangstoff ist doch der von Ikea oder? Ich hab den angeblichen Cath Kidston Stoff da vor einiger Zeit wiederentdeckt und gemeinsam mit so roten Karostoff wie bei Dir gekauft :)

Viel Erfolg bei der Umsetzung der Vorsätze und mich langweilen 25 Kissen nicht ;)

Maria hat gesagt…

Ja, es gibt tatsächlich nicht nur ein "entweder - oder", sondern auch ein "auch". Ich wünsche dir ganz viel Freude mit all den schönen Stoffen, die dich umgeben und inspirieren.

Was ist das für eine liebe Tasche auf dem zweiten Bild? Die ist so herzig ...

Liebe Grüße,

Maria

Cozy Cottage hat gesagt…

Ohhh, ich freu mich aufs Thema Haus und Hof, und auch auf die Posts und Projekte dazu. Von mir aus auch sehr gern 25 mal ein und dassselbe Kissen von verschiedenen Seiten! Mir wird das nicht langweilig.
Und zum Thema Entscheidungen: Genau so sehe ich das auch, man sollte sich nicht durch eine einzige Stilrichtung oder Farbrichtung einschränken oder sich da zu sehr beeinflussen lassen. Es gibt nicht immer nur schwarz ODER weiß und ich mag auch alles was gefällt, völlig frei, mein eigener Stil eben. Außerdem ist es eine tolle Herausforderung, Dinge, die man schon hat, durch kleine Veränderungen anders wirken zu lassen wie z. B. einen neuen genähten Look fürs Bad.
Du machst das schon und die Gardinen sind soooo ein toller Anfang!
Ganz lieber Gruss
Gisela
PS.: Urlaubsdebatte für den Frühling ist noch nicht ausgestanden :-)

Schneesternchen hat gesagt…

Hallo Suzanne!

Wow... deine To-Do-Liste ist ja fast noch länger als meine! *hihi* Du hast recht... mir gefallen auch ganz viele Stile... sich da auf 1 einzigen zu konzentrieren und diesen dann im ganzen Haus durchzuziehen ist eine wirklich schwere Aufgabe! Ich beneide Menschen, die dieses Talent haben. Ich muss gerade selbst über mich lachen... wenn ich so zurück denke wie oft ich mittlerweile schon den Stil gewechselt habe... so zu sagen ist er ständig im Wechsel! :)

LG

*Martina*

P.S.: Mir ging es heute wie dir... ich musste heute bei IKEA in der Stoffabteilung gleich an dich denken! *hihi*

Anonym hat gesagt…

Ganz meine Meinung! Man bräuchte 17 Wohnungen/Häuser um all das umzusetzen, was in einem wartet und rauswill - was bei Dir rauskam macht jedenfalls große Lust auf mehr: 17 Kissen von Dir und sich selbst gleich an die Maschine setzen -
lg
Dolores

rike hat gesagt…

diese gardinen: find ich wunderschön!
und: stil mix. ist genau mein ding. find ich viel spannender, als alles aus einem guß.
freu mich. dass du aufbrichst. mit neuen ideen und plänen für dieses jahr.
es scheint: ein fröhliches mit viel weiß zu werden!

dir alles liebe.
wünscht rike.

handgemacht hat gesagt…

Also, ich werd mich bestimmt nicht langweilen! Ein schönes Jahresmotto ist Dir in den Sinn gekommen. Und was es schon hervorgebracht hat, ist echt entzückend! :-)

francoise hat gesagt…

I love those pretty buttons! Isn't it strange that once Christmas is over and we start thinking about Spring, we think also of re-decorating the home and taking the sewing machine out of the cupboard!...
I think you are right about mixing the styles you like. The most important thing is to create a home you like to live in.

Poshyarns hat gesagt…

Absolutely, mix & match is just the thing, all of those styles are lovely so there is no reason why they should not live together. The curtains are lovely, such a pretty burst of colour.

maaria hat gesagt…

Oh-oh-oh! Herrrrlich! Die Vorhänge hätte ich auch gerne - ich freue mich schon auf deine Projekte...
♥ maaria

minic hat gesagt…

Liebe Suzi,
oh wie ich mich freue auf dein
Motto! Und auf all das, was du dir vorgenommen hast! Du bist so schön am planen, du kannst einen damit richtig anstecken. Also, ich werde auch dein hundertstes Kissen noch gerne ansehen, von Langeweile kann gar keine Rede sein!
Deine Keramikknöpfe sind wirklich herrlich und die hübsche Gardine ist ein Blickfang für dein Gästezimmer und sehr einladend.
Ganz liebe Grüße von Antje

Mumintroll hat gesagt…

Die Keramik-Knöpfen sehen toll aus. Wie geschaffen für dein Kästchen.Die Vorhängen sind herrlich farbenfroh. Gute Laune ist bei diesem Anblick garantiert.
Ich bin neugierig wie deine neugestaltet Decke aussehen wird.
Auf jeden Fall freue ich mich immer sehr über deine neuen kreativen Ideen.
Liebe Grüsse
Bettina

Regina hat gesagt…

Liebe Suzie
Ich finde deine Vorhänge sehr schön.
Mir gefällt dieser Stilmix sehr gut.
Die Knöpfe an deinem Schränkchen sind
der Hammer.Auf deine Kissen und deine
Häkeldecke bin ich schon sehr gespannt.
Wünsche dir ein schönes Wochenende
und Ganz liebe Grüße,Regina

püppilottchen hat gesagt…

also ich werde jedes selbstgenähte kissen von dir lieben ;D und dein stilmix kommt mir sehr bekannt vor, auch ich mixe seit jahren von diesem ein bißchen und hier von noch etwas und ein bißchen bullerbü oben drauf und was soll ich sagen... auch dies ist ein stil, der püppilottche-stil eben! und bei dir krawuggelts eben ;D

lg, nicola

seelenruhig hat gesagt…

Ich lese mich nach unten . habe einiges versäumt!!! Was soll ich zuerst kommentieren?! Was ein Sonnenstrahl in der Grau-in-Grau-Welt ausmachen kann? Oder dass der Rosenstoff wie gemacht ist für die Keramikknöpfe am Schränkchen? Dass es doch egal ist, wenn einem viele Stile gefallen: auf die gute Mischung kommt es doch an!

Ich wünsche dir einen wunderbaren Februar in dem du schon einige deiner späten Vorsätze (aber washeißt spät??) in die Realität umsetzen kannst!

Sei von Herzen gegrüßt von Ellen

MOONSTITCHES hat gesagt…

Einen lieben Gruss aus Japan!
Beim Lesen Deines postings dachte ich mehrmals "ich auch!" (kann mich nicht entscheiden), "Ja, genau!" (Bullerbue, eine meiner wichtigsten Inspirationsquelle) und "Ganz wie bei mir!" (das Jahr um Haus und Hof!!!)... und wollte Dir eine mail schreiben.
Bisher kam ich aber nicht dazu, weil ich mich im Moment mehr oder weniger unter HAUFEN von Geruempel und Papieren befinde... versuche, mich von vielem zu trennen, das Chaos in den Griff zu bekommen, bisher ist aber noch kein Land in sicht... daher also nur ein kleiner Gruss auf diesem Wege :)
Schoen, dass Du wieder zur Kissenproduktion zurueckgefunden hast, Deine Kissenhuellen waren immer richtige Kleinode! Freu' mich schon auf's fertige Stueck!