30 Juni 2008

...wia de Zeit vergeht

Vergangenes Wochenende war ich auf einem Konzert von Hubert von Goisern. Er schippert ja grad die Donau rauf und runter, so war unser Städtchen auch mit dabei. Schön war´s, und es hat Erinnerungen geweckt. Auf jeden Fall, als die Textzeile oben bei Hubertl, wie seine Fans rund um uns ihn nannten, drankam ist mir eingefallen, daß ich schon ewig nichts mehr geschrieben habe. Und weil´s grad so paßt (ach herrlich, das ist eine Stelle aus meinem absoluten Lieblingsfilm und endlich endlich kann ich mal draus zitieren!) und außerdem gestern auch noch Tag der Offenen Gartentür war, zeig ich euch ein paar Eindrücke davon.

Last weekend I visited a concert of Hubert von Goisern here at the Danube. You might not know him because he is singing in German, better said in Austrian, which is quite similar to Bavarian and definitely hard to understand for the rest of our country. A sentence in one of his songs is "... how the time is passing away". And when I heard this I suddenly remembered that I haven´t written here for such a long time, which is really a shame. But, because there was also the day of the open garden door here in Bavaria, I`m happy to show you some impressions.

Wunderschön großer Lavendel mit Steinmäuerchen. Hier im Bayrischen Wald gibt es den Granitstein und seine Farben reichen vom hellen silbrigen Grau bis zum Gelb. Ich mag diese Mauern so gern. Und die Steine dazu hat man schnell beisammen. Man braucht nur ein Loch graben um einen Apfelbaum zu pflanzen oder eine schöne Staude und schon findet man einen Stein oder zwei, daneben noch einen und einen halben Meter weiter immer noch welche. Wahrscheinlich gibt es hier deshalb mehr Mauern als Beete - tiefe, große Löcher für die Pflanzen graben ist nicht ganz einfach.
A wonderful big lavender with a low stone wall. The stone here in the Bavarian Forest is the granite and it´s colours go from silvery grey to yellow. I love it a lot. And it´s not difficulty to find those stones here. All you have to do is to dig a hole with the plan to plant an apple tree or a beautiful shrub and for sure you will instantly find a stone or two, and another stone, and half a meter away there are still stones in your soil. Maybe that´s the reason why there are such a lot of granite walls here - it´s easier to build a wall than to dig a hole for your garden plants.

Die Beeteinfassung gefällt mir gut, das muß ich mir für nächstes Jahr merken.
Like a lot the border of this flower bed, I have to try it next year, too.


Es gab sogar was zum Kaufen. Wie dieses Wildbienenhotel, und für lange Nächte auch gleich was zum Schmökern.
There were even some things for purchase, like this wild bees B&B (the second B here stands for books - no breakfast, sorry!)
Oder Lavendelherzen - hier find ich vor allem die kleinen Rosenknospen so lieb.
Or lavender hearts - I especially love the tiny rose buds on them.
Und eine nette Art um seine alten Möbel rauszuputzen, Hauswurz ist wirklich ein dankbares Pflänzchen.
A funny way to use your old chairs.

Ein bißerl was gemacht hab ich auch die letzen 2 Wochen, Häkelhut und große Tasche. Gedacht war das 'Ensemble' ja eigentlich als meine neue Flohmarktbesuchausstattung. Und Spaß hat der Hut schon gemacht, war trotz der winzigen Häkelnadel auch relativ schnell fertig. Aber stehen tut er mir nicht! Überhaupt nicht! Und viel zu groß ist er auch! Aber teuflisch nett sieht er aus - drum bleibt er jetzt mal einfach eine Zeit lang hängen und vielleicht koch ich ihn ja auch, in der Hoffnung, daß er schrumpft. Wenigstens die Tasche paßt!
PS: Vielen lieben Dank auch für eure nette Ermunterung zu meinem Wildkräuterkurs! Ja, natürlich war ich dann doch dort und das nächste Mal zeig ich euch Bilder. Bis dahin wünsch ich euch eine schöne Woche!
I wasn´t all away from home during the last 2 weeks, I have made some things, too. A crochet hat and a big bag. This 'ensemble' was intended to accompany me at my next flea market hunts. And it was real fun to make the hat, although the needle was very very small. But, yes but, he don´t suit me! Not at all! And he is far too big, too! But, and that´s the other but, he looks terribly lovely and he will stay now to embellish my hall-stand. Maybe I could give him a very hot laundry to shrink a bit? But the bag is nice.
PS. Let me please also thank you for your encouragement to visit my wildflower workshop lately. Of course I was there and it was a real lovely afternoon. Next time I will show you some pictures. Since then, have a lovely week!






12 Juni 2008

Der Mensch denkt.....


....und die Biene lenkt.

Eigentlich sollte es ja eine nette kleine ruhige Woche werden. Ich wollte ganz einfach mal wieder an meinem Jäckchen weiterstricken, ich wollte aus meinem letzten Flohmarktfund was Nettes machen, ich wollte meine Lieblingsromane fotografieren. Ich wollte Blogs lesen und Mails schreiben, vielleicht sogar Brotbacken ausprobieren. Statt dessen beschloss der eine Teil unserer Bienen sich fleißig zu vermehren und auszuschwärmen, während der noch daheim gebliebene Teil genauso fleißig sammelte und sammelte. Und deshalb waren wir die letzten Tage entweder ganz ganz oben in den Bäumen zu finden (naja, fast ganz oben jedenfalls - weiter trauten wir uns nicht), oder wir haben Honig geschleudert und geschleudert und geschleudert.


Actually I had the idea of a nice little calm week. I wanted to finish my little green cardi, I wanted to make something new out of my last fleamarket find and I wanted to make pictures of my favorit novels. I wanted to read your blogs and reply my mails, maybe even try baking bread. But instead of this one part of our bees decided to swarm like mad while the home-staying part collected like mad. Therefore we spent our last days either high high in the trees (why are they always choosing the largest trees in our garden? There are so very nice small bushes, too!) or strained honey and strained and strained.

So wurd es erst mal nichts mit all meinen Plänen. Am Wochenende hätte ich meinen ersten Wildkräuterkurs, und ist es nicht komisch, obwohl ich mich seit einem halben Jahr darauf freue möcht ich jetzt nur noch ganz gemütlich im eigenen Garten sitzen und im Grunde gar nichts tun. Soll ich absagen?
That´s the reason all my ideas and wishes have been on ice. This weekend I intended to go to my very first wildherb workshop and isn´t it funny, for half a year I was looking so much forward it and now? All I want to do is to sit in my own garden and do nothing, really nothing. Shall I cancel it?

Aber jetzt wünsch ich erst mal Euch ein schönes Wochenende, hoffentlch wird das Wetter nicht so schlecht wie sie prophezeien. Ich setz mich jetzt noch ein bißchen raus und grüble weiter, ob oder ob nicht. Laßt es euch gut gehen!
I am wishing you a lovely weekend, hopefully the weather will not be as bad as reported. I am going outside now and be thinking about whether I shall or not. Have a nice time!

04 Juni 2008

Holunderblüten

Ich liebe Holunder, er ist ein Strauch oder Baum der mich immer wieder fasziniert. Viele alte Mythen ranken sich ja um ihn, aber auch ohne die ist er einer meiner Lieblingspflanzen. Wir haben ziemlich viele davon im Garten, an jeder Ecke und an jedem Rand hat sich einer angesiedelt. Seit letztem Sommer auch einer hinter den Komposthaufen, erst noch ganz still und heimlich und heuer ganz gewaltig. Aber meine große Liebe ist der vor meinem Küchenfenster neben der Wildrose. Im Moment blühen gerade beide und duften so fein, die Mischung ist für mich unwiderstehlich. Bisher hab ich so gut wie nur die Beeren im Herbst genutzt, für Säfte und Mus und natürlich für das wunderbare Hollerkoch mit Apfel, Birne und Zwetschgen. Aber heuer wollt ich auch was mit den Blüten machen und hab zwei neue Rezepte ausprobiert. Die wollt ich ganz schnell mit euch teilen, denn bald werden die Blüten braun sein und die Zeit bis zu den Beeren dauert noch so lang.

I so much love the elder tree, every year again I am fascinated by it´s power and strength. There are a lot of old myths about it and it´s one of my favorit plants. We are lucky to have a lot of them self sown in our garden, it seems that there is one in every corner and at every border and I am feeling really protected by them. But my favorit elder tree lives in front of my kitchen window, beneath a big bush of wild roses. They are blooming both at the moment and this smell is so delightening, their mixture enchantes me again and again. Since now I have used mostly only the elder berries in autumn to make cordials and jellies, jam and a kind of stewed fruit cooked together with an apple, a pear and some plums, Hollerkoch it is called here. This year I wanted to use also some elder flowers (not too much, of course, or I would harvest less berries) and I found this 2 lovely recipes. Yes, and this is the reason why I am still behind replying my mails or comments, I am in such a hurry to share them with you because the time of the flowers is short and soon they are brown and unusable.

Holunderblütenessig ist ganz einfach gemacht. Man braucht ungefähr 12 Dolden der Blüten und eine Flasche einfachen Essig, am besten sollte er 6% Säure haben hab ich gelesen, aber ich hatte auch nur einen 5%igen daheim und ich denke er ist genausogut. Also: die Blütendolden kräftig schütteln, damit die kleinen Tierchen rausgehen. Aber nicht waschen! Dann abzupfen, in eine Schüssel geben und die Flasche Essig drüberschütten. Mit einem Tuch zudecken und jetzt 4-6 Wochen reifen lassen. Ich rühr jeden 2.Tag mal um, muß aber auch nicht unbedingt sein. Je länger er zieht umso feiner soll das Aroma werden. Deshalb hab ich mir selber 6 Wochen im Kalender angemerkt. Ich stell mir diesen Essig besonders lecker für Tomaten-, Gurken- und Blattsalat vor, aber auch zum Kochen ist er sicher fein. Mittlerweile hab ich mehrere Schüsseln davon stehen, da meine Mama, Schwägerinnen und Bekannte auch unbedingt diesen Essig möchten. Ach ja, das hätt ich jetzt fast vergessen. Nach den 6 Wochen wird der Essig einfach durch einen Kaffeefilter oder ein Musslintuch abgeseiht und zurück in die Flasche gefüllt. Oder eben in mehrere kleine und große Flaschen, wie man´s grad braucht und mag.
Elder flower vinegar is quite simple to make. You will need approximately 12 elderflower heads and a bottle of plain white wine vinegar. I read in one recipe that it would be best if the vinegar contains 6% acid, but the bottle I had at home has only 5% and my mixture still looks good. So I am not really sure whether this is important or not, I by myself don´t think so. Okay: shake the flower heads well that there are no little creatures hidden in them anymore. Then pick the small flowers in a deep bowl and pour the vinegar over them. Cover with a tea towel and leave this mixture for 4 - 6 weeks. The longer you will keep it the more flavoured it will become. I will wait 6 weeks and I have marked this date already in my calender. After this time, just pour the vinegar through a coffee filter or a muslin back into the bottle. Or make smaller bottles and give one as a present to your friend or mum or sister. I have quite a few bowls standing with this mixture in my larder at the moment, because whenever I told this recipe to my mother, sister-in-laws and friends, they all wanted me to make one for her, too. And I really could imagine that this is a delicious vinegar to summer salads with tomatoes and cucumber and also a good ingredient for cooking.

Das nächste Rezept ist für einen Sirup, oder Cordial wie die Engländer sagen. Ich hab ewig nach Rezepten dafür gegoogled und dann diesen wunderbaren Blog gefunden und das Rezept hier sofort ausprobiert. Hier brauchen die Blüten nur 2 Tage lang ziehen und es schmeckt sagenhaft gut. Vor allem begeistert mich, daß man diesen Sirup auch für Stachelbeernachspeisen verwenden kann, für Salatsoßen oder als Marinade zum Grillen. Die Zitronensäure gibt es bei uns übrigens in Apotheken, falls ihr im Supermarkt nicht fündig werdet.
Ich wünsch euch viel Spaß beim Ausprobieren und falls ihr auch noch Rezepte habt für Holunderblüten und auch für die Beeren - in meinem Kochbuch sind noch viele Seiten leer. Auf oben genanntem Blog sind auch noch so viele weitere schöne Rezepte (mir gefallen natürlich die Wildfruchtsachen am Besten), stöbert doch mal ein bißchen. Ich dreh derweilen meine längst überfälligen Blogrunden, und das nächste Mal erzähl ich ein bißchen über den Urlaub in Oberbayern, Flohmarktschnäppchen und Lieblingsbücher. Bis bald und habt eine schöne Zeit!
And while googling for a cordial recipe I have found this great blog. I have made another bowl full of elderflowers heads (I have used 30 this time) for this recipe and because the mixture needed only 2 days to leave I can tell you now that this cordial is definitely yummy. And I am overwhelmed that I could use it also for summer salads, gooseberry puddings and marinades. That´s really great. I think I will make another bowl in any case.
I am hoping you are having as much fun with experimenting as I had and if you know further elderflower and -berry recipes, please let me know. At the above mentioned blog are so many delicious recipes, especially the hedgerow ones, it´s such a pleasure alone to read them. And to make a mark in the mind to try this or that in any way. Can´t wait to try the bramble-apple-jelly. But first I have to visit all of your blogs, to see what and how many beautiful things you´ve made and written during the last week. About our trip to Upper Bavaria, some flea market finds and my favorit books I will tell you next time. Enjoy your days!