21 März 2008

Gemütliche Ostern!

So sieht es heute vormittag bei uns aus, seit gestern schneit es mehr als den ganzen Winter zuvor. Wir füttern die Vögel wieder und im Augenblick überlegen wir noch ob wir gleich oder erst nach dem Frühstück oder gar erst heut nachmittag zum schippen rausgehen. Bis jetzt sieht der Himmel noch so aus als ob es nie mehr aufhören würde zu schneien. Ein gelungener Frühlingsanfang.

This is how it looks here at this morning. Since last night it is pouring down more snow than during the whole winter. We are feeding again the birds and are pondering about whether we should start shoveling now or after our late breakfast or maybe only at the afternoon. Since now the sky don´t look like it will stop snowing soon. A real successful beginning of spring.

Und dabei bin ich gestern noch bis in die Nacht an der Nähmaschine gesessen weil ich unbedingt heute die neuen Frühlingsvorhänge für die Küche fertighaben wollte. Nach den satten kräftigen Winterfarben wollt ich jetzt gerne was leichtes, helles, weißes haben. Gemacht hab ich sie aus meinen alten blauen Geschirrtüchern. Ich meine damit wirklich meine eigenen, schon oft benutzten 20 Jahre alten Tücher. Eigentlich wären mir ja rote viel lieber gewesen, aber die sahen doch schon arg strapaziert aus, während bei den blauen die meisten noch wie neu waren. Anscheinend benutz ich die roten mehr. Ich mag Rot für die Küche sehr sehr gern.

After all yesterday I was sitting on my sewing machine until night to finish my new spring curtains for the kitchen. Instead of my bright, saturated winter colours I am longing now for something light and fresh and white. I made them out of my old blue dish towels. I really mean my old dish towels, not collected vintage ones, no, my own very often used and 20 years old dish towels. Actually I would have preferred to use the red ones, but unfortunately they looked very worn out while most of the blue ones were nearly like mint. It seems that I am using the red ones much more often, I like red things in the kitchen very much.

In meiner Küche sind 2 Fenster und das heißt auch, daß ich viele Tücher brauchte. Ich hatte mich schon so gefreut als ich 8 gleiche gefunden habe, aber leider war das immer noch nicht genug. Deshalb hab ich eines mit reingeschmuggelt, das zwar so ähnlich aber doch nicht gleich ist. Leider hab ich es in meinem Eifer verkehrt rum genäht, der blaue dicke Strich wär unten glaub ich schöner gewesen. Andererseits hab ich mir überlegt, daß ich ja vielleicht den freien Platz für unsere Initialen nutzen könnte, vielleicht stick ich die nächsten Winter noch. Vielleicht.
Having two windows in the kitchen also means a lot of dish towels would be needed. I was so happy when I found all in all 8 matching ones, but sadly not enough for both windows. Therefore I have included a similar pattern, unfortunately I was so much in my hurry to get done with it all that I sewed it in the wrong way. I think it would have been better to let the thick blue stripe run at the bottom. Much better than at the top. On the other side I now think this one would look lovely with our embroidered initials on it. Maybe I´ll do it next winter. Maybe.


Aber jetzt freuen wir uns erst mal alle auf Ostern, auf die vielen bunten Eier die der Hase bringt und auf das Zusammensein mit der Familie, auf das feine Essen und den leckeren Kuchen, auf fröhliche Stunden. Und alles in allem, ist dieses Wetter nicht die beste Gelegenheit, daß wir es uns auch so richtig gemütlich und kuschlig machen? Auf dem Sofa? Mit unserem Strickzeug? Ich wünsch euch schöne, erholsame und gemütliche Frohe Ostern!
But now I am sure we are all looking forward to Easter, to all the bright eggs the rabbits may give, to being together with the family, to delicious meals and yummy cakes, to happy hours. And beside - doesn´t this weather offer also the opportunity to spend the days snuggly and cosy? Doesn´t it? On our sofa? With our knitting needles? I am wishing you a very special, a very lovely, relaxing and restful Happy Easter!


12 März 2008

Ein herzliches Dankeschön!

Vielen lieben Dank für all eure Kommentare zu meinem letzten Bericht. Jeder einzelne davon war hilfreich für mich, vor allem eure Beobachtungsgabe hat mich verblüfft. Wie blind man doch oft selber sein kann. Viele der empfohlenen Bücher stehen schon lange in meinem Regal, aber vor allem das Entrümplungsbuch von Karen Kingston hat es mir im Moment angetan. Ich lese und miste aus, les wieder ein bißchen und miste aus, und so weiter. Dabei hab ich erst vor 3 oder 4 Jahren das gleiche gemacht. Schon erstaunlich wieviel Überflüssiges sich innerhalb kürzester Zeit wieder ansammeln kann. Ja, und jetzt hoff ich auf den Feng Shui Effekt (ihr wißt schon: Glück, Erfolg, Reichtum) an den ich eigentlich nicht von Herzen glaube, aber ich laß mich da gern überraschen.

So many thanks for your great comments on my last post. Every single one was so very helpful for me, especially your power of observation was amazing. It´s really strange how blind I often am. Most of the suggested books I also own already for a long time, but at the moment I am definitely fascinated by the de-cluttering book of Karen Kingston. So I´ve spent the last days with reading and de-cluttering, reading and de-cluttering, and so on and so on. The weird thing about this is that I already did it 3 or 4 years ago when I have bought this book, it´s really ridiculous how many useless and undesired things I have collected again since then. Now I am hoping for the Feng Shui effect (you know what I am meaning -luck, success, wealth). Though I am not a big believer in such things I am also absolutely open minded for being surprised.

The following picture is from an award that was given to me by the lovely Patricia. I am definitely flattered and charmed by her words. If it was really me who persuaded her to start a blog - well, then I am so glad I did, because our blogworld would be much more empty without her! In my following sentences in German I want to give this award to all German speaking bloggers. They were my very first entrance into this wonderful world, they are speaking my own language and they are often underrated in this big English speaking blogworld. If you have time and if you don´t know them yet, please take a look at their blogs now, most are written in English, too, and I especially love the mentioned ones for their dear friendship, their inspiring talent, their very own thoughts and their lovely words. Thank you very much!

Die größte Überraschung dieser Woche lag aber in diesem Award von Patricia. Das macht mich ziemlich sprachlos, geschmeichelt und geehrt. Und wenn sie wirklich und wahrhaftig durch mich zum Bloggen verleitet wurde, nun, dann bin ich von ganzem Herzen froh und glücklich darüber, denn ohne sie wäre unsere Bloglandschaft ein ganzes Stück kleiner und ärmer. Vielen, vielen Dank dafür!

Und ich brauch auch gar nicht lang zu überlegen an wen ich ihn weitergeben möchte. Wir Deutschen schauen ja gerne über den Tellerrand und dagegen ist im Prinzip rein gar nichts einzuwenden, aber manchmal schauen wir auch ein bißchen zu sehr. Wahrscheinlich liegt es an unserer Vergangenheit, daß wir oft unsere eigene Sprache, Sitten und Gebräuche, auch unseren geistigen Reichtum, Vielfalt, Talent und Ideen vergessen und uns lieber an anderen Ländern orientieren. Ich nehme mich selber da gar nicht aus, denn wie vielfältig ist doch die englische Blog-Szene, wie wohltuend und behaglich sind die Wohnungen der skandinavischen Blogs, wie elegant und unbeschreiblich weiblich sind die Stickereien und Näharbeiten der Französinnen, wie schlicht und doch wirkungsvoll die liebevollen Kleinigkeiten in den japanischen Heften, wie bunt und voller Lebensfreude ist die Welt der Cath Kidston und Amy Butler, und wie wunderwunderschön sind doch die Strickanleitungen von Rowan, Kim Hargreaves, Drops und Interweave Knits. Aber je weiter ich virtuell von zu Hause weggehe, umso mehr zieht es mich wieder heim, es ist nur oft so unglaublich schwer für mich die eigenen Wurzeln zu finden und zu entdecken wenn sie so unsichtbar und tief verschüttet sind. Schon unsere Eltern pfiffen amerikanische Lieder, pflanzten englische Rosen und träumten von einem französischen Chanel-Kostümchen. Unsere Wohnungen sind Shabby Chic, Modern Country oder Cottage Style, viele von uns sind Vintage-Lovers, Feng Shui kennt praktisch jeder und manchmal muß ich direkt überlegen was Fair Isle, Lace oder Crafting auf Deutsch heißt.

Was ich damit sagen will ist, ich möchte diese Award=Preis/Auszeichnung an alle deutschsprachigen Blogs weitergeben. Sie waren mein Einstieg in diese schöne Welt und durch sie habe ich so viel Neues, Spannendes und Faszinierendes kennengelernt. Er ist für alle gedacht, die in unserer Sprache die Blogwelt bereichern und mitgestalten. Für mich spielen sie hier eine große Rolle und einige ganz besonders. Da wären meine liebe Antje, Bettina und Cécile, die für all meine ganz persönlichen großen und kleinen Wehwehchen immer ein offenes Ohr haben und denen ich mit ganzem Herzen sehr zugeneigt bin. Sie sind für mich im Laufe der Zeit richtig gute, liebe Freundinnen geworden, was mich reich und glücklich macht. An die wunderbaren Strickerinnen Andrea, Susanne und Tacki, die nicht nur die herrlichsten Kreationen machen sondern auch das Talent haben Anleitungen nach ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben zu ändern, und durch deren Tipps und Ratschläge mir schon oft ein Lichtlein aufging. Und natürlich auch an Maartje, Maria und Rike. Das Lesen ihrer Blogs ist für mich das reinste Vergnügen. Sie laßen uns teilhaben an ihren Gedankenwelten und jede von ihnen hat ein großes Gespür für unsere Sprache - ich liebe es ihre Worte und Sätze zu lesen. Ein tiefempfundenes Dankeschön an euch alle und eure großartigen Blogs, ohne die es hier so viel ärmer wäre!

08 März 2008

Irgendwie vermiß ich den roten Faden


Eigentlich wollte ich nur kleine Veränderungen im Haus vornehmen, wie wohl jedes Jahr um diese Zeit. Aber dann hat Antje mich wohl angesteckt, und plötzlich möcht ich alles ändern, alles neu. Aber wie? Welche Farben, welcher Stil? Und so hab ich mich einen ganzen Tag lang durch Zeitschriften gewühlt, ausgeschnitten und geklebt und mein erstes Ideenbuch ist entstanden. Ich hatte gehofft wenn ich nur die Fotos auswähle, die mir ganz gut gefallen, ja dann weiß ich ganz genau was mir wirklich gefällt und liegt. Aber leider bin ich jetzt nicht schlauer als zuvor, denn.....
Actually I intended to make only some small changes here and there in my house, like every year in springtime. But I fear it was Antje, who infected me with her own restauration of finally 3 rooms in her house, and now I desperately want to change everything. But how? Which colours, which style? Therefore I spent one happy day with cutting and clueing and my first inspiration book came to live. I so much hoped that it would help me to figure out what my style finally is, that I would get a clear opinion of the things I love. But unfortunately now I am still confused and unsure of it, because.....
...ich glaube zwar, daß das meine Lieblingfarben sind, viel weiß mit zarten hellen Tönen, aber......
....at the moment I believe with all my heart that this are my favorit colours, lots of white with gentle soft pinks, blues and yellows, but...........
........dieses kräftige Grün und das lebhafte Rot haben es mir genauso angetan.
.........I also definitely love this bold reds and greens here.


Ich liebe Blumenmuster in allen Variationen,........
Flowers in every variation are an definite favorit of me,......
......aber dieser Raum mit seinen klaren Farben, so ganz ohne Rüschchen und Schleifen, hat es mir auch ganz besonders angetan.
.......but the clear colours of this room, without any ruffles, bows and girly things, I like a lot, too.
Zuckrige Pastellfarben und ein wenig Eleganz mag ich unwahrscheinlich gern, vor allem hab ich das Gefühl, daß es langsam angebracht ist, ein wenig mehr davon in unser Heim zu bringen,......
I like those candy-icecream colours with a touch of elegance very much, above all I really have the feeling that it is time now to show more of it in our home, .......



.........aber ist dieses rustikal Kämmerchen nicht ein absoluter Augenschmaus?
.........but isn´t this rustic and worn out closet a feast for the eye, too?
Und im Moment habe ich ein tiefes Verlangen nach Räumen die schlicht und einfach eingerichtet sind, so daß ich das Gefühl habe hier kann ich tief durchatmen und meine Arme weit ausstrecken. So hell, so licht, so freundlich und einladend, so unkompliziert und so leer.
At the moment I have a deep desire to live in rooms like this, very plain and simple. Where I get the feeling there is enough air to breath, where there is enough place to stretch out my arms. Clear and light, so very friendly and inviting, uncomplicated and very empty.

Aber irgendwie, in einem versteckten Winkel meines Herzens, hat es mir auch so ein Zimmer angetan. Vollgestopft bis unters Dach mit schönen Dingen, so voller Leben, mit tausend Eindrücken die inspirieren und die Freude machen.
But somehow, in a hidden corner of my heart, I am also charmed by such kind of living. Crammed full to the roof with so many beautiful things, full of life, with thousand impressions to be inspired and lots of things which are making you happy.
Also, wie ihr seht, bin ich jetzt genauso ratlos wie zuvor. Was ist mein Stil, wo ist der roten Faden der mich berät und mir weiterhilft? Könnt ihr ihn erkennen? Oder bin ich doch zu wankelmütig? Und wer kann mir bitte helfen und verraten, ob es irgendwo im Internet eine Anleitung oder Hilfe gibt, wie man einen Stuhl wie oben neu bezieht? Das wäre ganz besonders fein! Einstweilen wünsch ich euch ein schönes Wochenende! Es ist ja wieder grau in grau, viel Zeit also um noch mal in mich zu gehen oder vielleicht die nächsten Bilder rauszukramen.
So, now you will undrstand why I am still the same confused as before. Even now I am not sure what´s my style, I am missing the red thread which should help and advice me. Or could you see it? Is there any connection? Or am I a real inconstant person? And is there someone who could tell me, please, whether there is a tutorial or something to find on the internet for making a chair cover like the one in the picture above? This would be extremely nice! In the meantime I am wishing you a wonderful weekend. Here it is grey in grey again, so time enough to think about all this once more or maybe to cut out the next pile of pictures - and to wonder again.








03 März 2008

Trinket, der Ärmere

Ein komisches Wetter ist das. Letzte Woche sah alles schon so nach Frühling aus, ein bißchen frisch noch aber auch sonnig und die ersten Krokusse öffneten sich. Aber jetzt ist es kalt und stürmisch und nass. Ein Gutes hat es allerdings, es bleibt mehr Zeit zum Stricken, und so konnte ich Trinket fertigmachen.

Weird weather. Last week there was spring in the air, the soil smelt like it, the air was still fresh but the days were sunny and our first flowers started to bloom. But since last weekend it´s cold, rainy and stormy again. There is only one good thing also - more time for knitting and more time for finishing Trinket.


Trinket aus Kidsilk Haze, in der wunderschönen Farbe Blushes, die sich aber leider so gar nicht fotografieren lassen mag. Das Pink ist viel gedämpfter als auf dem Foto, eher ein weiches Himbeerrot als ein schrilles Pink. Eine meiner Lieblingsfarben. Das Komische bei Trinket war, daß ich, obwohl schon viele viele Schals auf den Blogs davon gemacht worden und noch mehr auf Ravelry zu bewundern sind, mir vorher nie aufgefallen war wie schmal er ist. Kleine 17 cm breit. Wahrscheinlich war es immer der schräge Maschenverlauf der mich getäuscht hat und ihn auf Fotos immer so schön kuschlig und breit aussehen ließ.

Trinket is knitted with Kidsilk Haze, I have used the colour Blushes which definitely don´t like to be photographed. Blushes is a much more subdued colour than it shows on my picture, more a kind of raspberry-red than a shocking pink. Love it a lot! The strange thing with Trinket is that I never noticed how terrible small it is. I have seen so many Trinkets on blogs and even more at Ravelry, but I never remarked it. Only 17 cm/6,8 inches width. Maybe it was because of it´s diagonal stitches that it always occured really snuggly and wide to me.

Oh, und die Perlen! Ich glaub, ich hab noch nie zu etwas so lange gebraucht wie diese Perlen in die Abkettreihe einzustricken. Aber nach den ersten 4 Stunden und insgesamt 40 Maschen hatte auch ich endlich den Dreh raus. Eigentlich hat der Schal ja 2 Rüschen je Ende, aber irgendwie war ich mir nicht sicher ob ich das mag und ob es nicht ein bißchen zuviel chichi für mich ist. Also bin ich bei einer geblieben und irgendwie sieht er jetzt aus wie die ärmere Version des Originals. Aber ich hab ja noch Zeit bis zum nächsten Winter um mich entgültig zu entscheiden, denn jetzt wird er erst mal eingemottet. Egal ob´s draußen stürmt und schneit, ich bin jetzt ganz auf Frühling eingestellt. (Auch wenn ich zuvor eigentlich vorhatte ihn mit meiner Jeansjacke im Frühjahr zu tragen) Mein ganz persönliches Fazit: Ich mag ihn, und ich würde ihn auch wieder stricken, genauer gesagt hab ich sogar rein zufällig die Wolle für ein weiteres Exemplar schon zuhause. Aber beim nächsten Mal über 60 oder 70 Maschen statt der 44, und auf jeden Fall vollkommen ohne Rüschen. Und die Perlen? Die find ich irgendwie sogar recht nett.
And the beads! It took me ages to figure out how to cast off with them, but after 4 hours and 40 stitches I've got it! Actually this scarf has 2 rows of ruffles at each end, but I was not sure whether I like it and if it would be a bit much froufrou for me, so I stood with only one ruffle. Now it looks a bit like the poorer version of the original design. But there is still plenty of time to make my final decisions, because it will be stored away anyway now. It may snow, it may storm, I am definitely in a much more spring mood at the moment. (Although my first thought was to wear it with my jeans jacket in spring) My very personal result: I like it, I like the pattern and I like the yarn. I would knit it again in any case, purely accidental I have the yarn for the next one here already. But I would use 60 or 70 stitches instead of the smaller 44 ones, and there will definitely be no ruffles. I am sure. And the beads? Somehow I like them a lot.
And this is for Carol: So many thanks for your friendly words, I am very glad that you are here again, too. The sock yarn is Lana Grossa Meilenweit Cotton Multiringel, Colour 2210.