20 Mai 2008

Mein ganz persönlicher Spleen

Ich bin auf der Suche nach Sommergardinen. Besser gesagt seit genau 8 Jahren, 2 Monaten und 4 Tagen. Ich weiß das deshalb so genau, weil wir damals hier eingezogen sind, ich meine neuen Gardinen aufhängte und sofort wußte, die passen nicht. Nicht zum Sofa, nicht zum Teppich, nicht zu uns. Sie sind ganz einfach langweilig und öde und gefallen mir überhaupt nicht. Und dabei hätte alles so schön sein können. Ich hab in einer Zeitschrift ein Foto gesehen von einem Wohnzimmer mit viel hellem Holz und hellblauen Gardinen, Sofakissen, kleinen Schälchen und Blumenübertöpfen. So ruhig, so freundlich, so angenehm. Also hab ich mir hellblaue Gardinen nähen lassen, lauter hellblauen Krimskrams gekauft und bin munter eingezogen. Aber, aber........Ja, und seitdem such ich nach neuen Gardinen. Hell sollen sie sein, viel Licht reinlassen, nicht zu bunt auf jeden Fall, denn ich hätt noch ein paar Ideen für neue Kissen und Decken und da sollen sie nicht konkurieren.

I am looking for new summer curtains. Better said I am looking for them since exactly 8 years, 2 months and 4 days now. The reason I know this date so well is because this was the day we moved to our home in the country. At the moment I hanged them up I`ve known that they are definitely wrong. They didn´t match the setti, didn´t match the carpet and didn´t match us. They are dull and boring and I don´t like them. Although everything was intendend to be like my dream home. In a magazine I fancied a picture of a living room with a lot of pale wooden furniture, blue curtains, blue cushions and blue flower pots. Very calm, friendly and very cosy. So I had some light blue curtains made, too, bought a lot of light blue odds and ends and waited for the day when I spent my first evening in our new living room. But, but........that´s the reason I am looking for new summer curtains. They should be friendly and light, a lot of sunlight should fall through them, and in any case they shall not be too overbright because there are also some plans for new cushions and blankets in my mind and the curtains should match them all.

Natürlich weiß ich manchmal, ja oft sind es nur kurze Augenblicke, dann bin ich wieder wochenlang davon überzeugt, aber auf jeden Fall weiß ich schon, was ich eigentlich gern hätte. Aber entweder ist es ein alter-alter-alter Stoff und nur noch in winzigen Mengen zu bekommen, oder sie sind ganz einfach zu teuer für alle 3 Fenster (vor allem wenn man bei Cath Kidston das Porto noch dazurechnet). Mohn- und Kornblumen würden mir gut gefallen, andererseits hab ich die Blumen ja vor dem Fenster. Vielleicht sollt ich lieber ein abstraktes Muster nehmen, bunte Punkte oder Streifen. Ich glaube, weißgrundig sollten sie auf jeden Fall sein, obwohl ich die letzten Tage auch ernsthaft über rosa-karierte nachgedacht habe. Ich mag Karos sehr sehr gern, andererseits vielleicht sollt ich doch lieber ein bißchen elegantere Gardinen fürs Wohnzimmer nehmen. Welcher Stoff ist jetzt elegant ohne allzu viel davon zu sein? Türkis gefällt mir aber auch gut, andererseits mag ich auch Rosa und Rot und Grün. Grün und Türkis beißt sich aber. Oder vielleicht ganz einfach naturfarbenes Leinen? Mit einer klitzekleinen Spitzenborte?
Sometimes, yes often for some moments or even for some weeks I am quite sure, I know exactly which curtains I would love to have. But either the fabric is very very very old and available only in the tiniest quantities, or it is simply too expensive for 3 windows (especially together with the shipping prices of Cath Kidston!). Poppies- and cornflowers would be nice, on the other side I have a lot of flowers outside the windows, so why not trying dots or stripes? I think, a white ground would be best, although during the last days I fancied a pink Gingham curtain. I like Gingham a lot, but wouldn´t it be more suitable to have curtains which are a bit more elegant? Which fabric is elegant? But not too much! Or is turquoise the best colour? But I also like pink and green and red. Green matched with turquoise is not so good. Or just plain pure undyed linen? Maybe with a small lace trimming?

Den größten Teil meines Stoffvorrats verdanke ich den Gardinen-Probe-Käufen. Ich kann einfach an keinem Stoffladen vorbeigehen ohne nicht wenigstens einen Meter mal probeweise zu kaufen, nur mal sehen wie er im Wohnzimmer wirkt. Mit Wäscheklammern geht das wirklich gut, und so hängt meistens an einem Fenster ein oder zwei oder drei Stoffstreifen. Man gewöhnt sich ja an alles, selbst an eigenwillige Fensterdekorationen. Auch die Besucher. Manchmal denk ich aber auch wochenlang nicht an neue Gardinen, da bin ich die alten so gewöhnt, daß ich nur mal schnell eine Bommelreihe anhefte oder oben eine bunte Borte. Aber trotz der besten Absichten sind sie immer noch langweilig und ich mag sie nicht.
The biggest part of my fabric stash comes from my try-a-new-curtain-purchases. I really can´t pass a fabric store without buying a meter here and a meter there, just samples to see how they are looking as curtains. Pegs are really good to fix the fabrics on your curtain rail and often one or two or three fabric samples are hanging at my windows. You are getting used to this if you are doing it often enough. Even your visitors. And there are also some times I really don´t think about new curtains. Then I am so accustomed to my old ones that I just quickly pin some pompoms here or a trimming border there to brighten them up. But they are still dull and I don´t like them.

Geht es euch eigentlich auch so? Daß ihr Ecken in eurer Wohnung habt mit denen ihr gar nicht zufrieden seid und ihr kommt auf keine Lösung? Ich wälze Wohnungsbücher, Zeitschriften und lese Blogs in Massen. Immer auf der Suche, was andere so an den Fenstern hängen haben. Aber ist euch auch schon mal aufgefallen, wie selten man sie auf Fotos sieht? Irgendwie sind sie immer außerhalb des Blickwinkels und auch meine Lieblingsbücher sind da keine große Hilfe für mich. Warum sind diese Gardinen ein unlösbares Rätsel für mich? Und wann hat sich das zu einer wirklichen Manie entwickelt? Auf jeden Fall wollt ich euch nur sagen, daß wir ein bißchen Urlaub machen und auch wegfahren werden. Und vielleicht find ich sie ja dann dort, ganz unverhofft in einem kleinen alten staubigen Laden, meine idealen neuen Sommergardinen. Bis bald wieder!
Does this also happen to you? Do you also have corners in your home which are not your favorite ones and you can´t find a solution? Again and again I am leafing through my favorite home style books and magazine and blogs. At every picture my first look is for the window decoration. But did you ever noticed how seldom they are shown? Why are curtains such a big problem for me? Oh, and I also wanted to tell you that we are on holiday during the next 2 weeks and maybe we will also have a short trip. And maybe, yes maybe, I will find then in a small old dusty shop my new dream summer curtains. See you!


Kommentare:

Shabby-Roses-Cottage hat gesagt…

Ach meine liebe Suzi...
Ich bin ergriffen!!! Sooo wahnsinnig ergriffen von Deiner Art zu schreiben...Sie ist so einmalig fesselnd und gleichzeitig so unterhaltsam...Und ich muss lächeln,denn ich kenne das Problem nur all zu gut. Aber ich weiß auch woran es zumindest bei mir liegt.Es ist auf jeden Fall meine Liebe zu sooo Vielen...Zu so vielen Stilen,Stoffen,Farben und Vorstellungen...Das eigentliche Problem liegt aber tatsächlich darin dass ich das was mir wirklich wirklich am meisten gefallen würde (ja CK natürlich) einfach für meine riesen Fenster unbezahlbar finde...Denn würde ich mir das mal leisten,bin ich mir einfach vorher schon nicht sicher wie lange mir das dann gefällt...hihi...Du verstehst??? *grins* Und das hält einen davon dann ab es sich mal zu leisten...
In solchen Fällen greif ich immer zu uni...Und Farbe oder Details liefern meine Raff/Faltrollos die ich mir dann dazu nähe...Da braucht man ja und einiges weniger Stoff...
Ich drücke Dir aber vom Herzen die Daumen,dass Du sie doch noch findest...die Einen...die Richtigen :o)
Und eine schöööne erholsame Zeit!!!
Freu mich jetzt schon drauf wenn Du wieder da bist...
Ich drück Dich ganz doll,
Pati

Susanne hat gesagt…

Liebe Suzi,
auch ich musste bei diesem Eintrag immer wieder schmunzeln, weil es sooo schwierig ist, das Richtige für dies oder jenes Fenster zu finden.
In meinen bisherigen Wohnungen habe ich auch schon so einiges ausprobiert, geblümt (klein und groß), uni, kariert und gespreift.
Meine ganz romantische Phase, als ich noch alleine wohnte und Blumen favorisierte, habe ich hinter mir. War schön, aber man sieht sich so ein Muster doch relativ schnell über, wie ich heute finde. Ich mag die Dekorationen von Laura Ashley immer wieder sehr gerne, nur zu überladen sollten sie nicht sein. Die karierte Phase hatten wir dann als Paar im Wohnzimmer und wir haben sie lange gehabt, sogar von der einen Wohnung in unsere jetzige mitgenommen, ich habe geändert und angepasst, weil wir sie immer wieder sehr schön fanden. Ich hatte damals Vorhangschals in einem warmen Rotton in uni und karierte Schabracken oberhalb der Fenster in dem Rot und einem Leinenton. Dazu passende Kissen, die alle etwas anders waren, war schick und anheimelnd und ich war stolz auf dieses Werk.
Heute bin ich zu gesptreiften Vorhängen übergangen. Ist irgendwie so gekommen, wenn ich jetzt so überlege, haben wir in jedem Raum andere Streifen, in der Küche gelb-weiß, im Bad und Schlafzimmer hellblau-weiß (von Laura Ashley, da hatte ich vor etlichen Jahren den Restbestand eines auslaufenden Stoffes aufgekauft, unser Boot hat daraus auch seine Vorhänge bekommen), im Wohnzimmer natur-leinen mit feinen schwarzen Streifen (von IKEA). Nur im Flur habe ich vor der Glashaustür eine Organza-Gardine mit vereinzelten Margeritenblüten drauf.
Ich kann jedenfalls sagen, dass ich mir die Streifen noch nicht übergesehen habe, sie wirken immer frisch und adrett und sind sehr kombinationsfreudig. Da kann man dann ruhig mal ein geblümtes Kissen oder andere verspielte Dekorationen kombinieren, ohne dass es zu überladen wirkt.
Außerdem muss ich sagen, dass mein Mann, der durchaus ein großer Romantiker ist, sich nicht ganz wohl fühlen würde, wenn alles von einem opulenten Blumenmeer auf Vorhängen "erschlagen" würde.
Meine Schwägerin hat in ihrem Haus alles mit wunderbaren Rosenvorhängen, dazu passenden Kissen und Bildern und sonstigem Nippes liebevoll arrangiert, dabei aber völlig vergessen, dass da auch noch ihr Mann wohnt. Der scheint sich zwar nicht unwohl dort zu fühlen, aber eigentlich sieht das Ganze aus, als würde dort nur ein Frauenhaushalt sein. Das ist selbst mir als Frau ein bißchen zu viel.
Wie sagt man so schön? Weniger ist mehr - zu dieser Erkenntnis bin ich mit den Jahren auch gekommen.

Ich wünsch Dir erstmal schöne Ferien mit vielen Eindrücken, die Dich in Deiner Entscheidung weiter bringen. Halt schön die Augen offen, vielleicht bekommst Du dann genau die Inspiration, auf die Du noch wartest.

Ganz liebe Grüße
Susanne

Mumintroll hat gesagt…

Herrlich dein Text zu lesen.
So vieles bei dem ich mich wiederfinde....Bei vielem dachte ich... Genau so geht es mir auch oft.
Nun das Problem mit den Gardinen ist in meinem kleinen Zwergenhäuschen gelöst. Meine Fenster sind Gardinen frei.Unser Häusschen hat so viele kleine Fenster, dass ich das Sonnenlicht pur erleben möchte.
PS: Meine Tochter findet die geblumte Gardine am passendsten...

Ich wünsche dir schöne und erholsame Urlaubstage
Liebe Grüsse
Bettina

minic hat gesagt…

Liebe Suzi,

ja, die Gardinen, das war bei mir auch immer ein schwieriges Thema, alles habe ich ausprobiert, jegliche Farben und Muster, war begeistert, wenn ich die Musterbücher durchstöberte, und oft kam die Ernüchterung, wenn die Gardinen fertig genäht am Fenster hingen. Wie oft hat die Farbe nicht gepaßt, weil ich nicht bedacht habe, welches Licht ins Haus fällt und wie das Muster mit der übrigen Einrichtung wirkt.

Nach zahlreichen Fehlkäufen kommen in unser Haus nur noch weiße oder naturfarbene Gardinen und damit bin ich seit vielen Jahren zufrieden und glücklich.

Für mich gehören die Gardinen nicht unbedingt zur Raumgestaltung, sie dienen vielmehr dafür, die Wirkung des Lichts zu unterstreichen und es nicht auszuschließen. Ich mag das diffuse Licht, das durch die weißen Gardinen fällt. Und wenn die Sonne scheint, taucht sie alle Räume in ein warmes Licht.

Die Geschmäcker sind so verschieden und das finde ich sehr aufregend.
Ich hoffe, du findest die Gardine, die zu dir paßt und mit der du dich wohl fühlst in deinen Räumen.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub, bestimmt kehrst du mit neuen Ideen und vielleicht sogar neuen Gardinen zurück.

Ganz liebe Grüße
von Antje
...und bis bald

francoise hat gesagt…

Dear Suzi, while I was reading your post, I suffered with you... Choosing the right curtains is a problem I share with you. Sometimes I see the type of curtains I like, but I find that I have the wrong type of windows!... One thing is sure: don't spend too much on fabric for curtains if you are like me, because my tastes do change and I like to re-decorate without having to spend a fortune every time.
I hope you find the right fabric waiting for you in that small old dusty shop somewhere... Have a nice holiday Suzi!

craftoholic hat gesagt…

Mir haben Deine blauen Vorhaenge natuerlich gut gefallen, denn ich liebe hellblau, aber ich kann verstehen das Du einfach was neues moechtest. Fuer mich ist das sehr einfach, denn ich liebe schon seit Jahren weisse Leinen Vorhaenge, die passen immer und ueberall. Vielleicht musst Du einfach mal "Entzug" machen, also weder Buecher noch Blogs anschauen und ich Dich reinhoeren was Dir denn gut gefallen wuerde und mit was Du lange wohnen koenntest. Was ist denn so die erste Farbe die Dich aus dem Bauch her anspricht, ohne das Du lange darueber nachdenkst?

Lycklig hat gesagt…

Ich habe Leinenvorhänge und dazu paßt einfach alles. Ich bin schon gespannt, wofür du dich entscheidest. Letztendlich ist es wohl immer so, dass es einem irgendwann nicht mehr gefällt.

Am meisten habe ich mich über den Kommentar von Susanne gefreut. Was die weiß/rosa/rote Einrichtung betrifft bin ich ganz ihrer Meinung. Unverheiratet würde ein Mann wohl kaum so einkaufen und einrichten -Hand aufs Herz leg- :-)

Ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub!
Alles Liebe
Gisela

Anonym hat gesagt…

We don't have curtains just blinds - but sometimes I wish we did have curtains as I dream of pretty curtains framing the windows. But to be honest they would suit our house, so blinds it is for us.
Thank you for the photos of the lilac. I can almost smell it from where I sit. Seeing it so frotthy there is the vase, makes me feel quite homesick. Lilac doesn't grow with the same profusion where I live now, and I do miss it.
Enjoy your holiday - I shall look forward of hearing about your adventures when you return.
carol

Anonym hat gesagt…

Typo in my comment - it should have read that curtains would not suit our style of house.
Sorry...
carol

linnea hat gesagt…

liebe suzi,
leider habe ich auch keine lösung für das schon 8 jahre alte problem... es gibt auch einfach zu viele schöne vorhänge!
aber ich habe mir gedacht, dass ich ja immerhin mal meine wohnzimmerfotos zeigen könnte. sie kommen jetzt sofort in mein blog!
liebe grüße,
linnea

Amelia hat gesagt…

I love the idea of a curtain rail with lines of pegs dripping with gorgeous fabric samples, it sounds far nicer than curtains to me :) If there is a Cath Kidston fabric that you would really like, just let me know, there's a shop near work so it's no trouble for me to go and get you what you need and I don't have ridiculous shipping rates! x

lille stofhus hat gesagt…

Du schreibst wirklich wundervoll und amüsant. Und ich kann Dein Problem sooo gut verstehen.

Wir haben mittlerweile ganz schlichte Leinengardinen, die zur Weihnachtszeit gegen dunkelrote Vorhänge ausgetauscht werden.
Der Vorteil ist, Du kannst bei den Kissen und anderen Accesoires in Farben udn Mustern schwelgen.

Ich wünsche Dir, daß Du bald eine Lösung für Dich finden wirst.

LG Gela

rike hat gesagt…

liebe suzi!

habe gerade an deinen ravelry "aktivitäten" gemerkt: du bist wieder da!!

und: hast du wieder ein paar stöffchen im gepäck?

ich habe dieses kritische problem ganz schlicht gelöst:

halbtransparente,weiße, ganz einfache rollos von ikea. in der ganzen wohnung.
an jedem fenster gleich.da kommt das licht so wunderbar gefiltert durch.
und dadurch, dass es überall gleich ist, erzeugt das eine harmonische, sehr ruhige stimmung.

alles liebe. und hoffentlich neue gardinen ideen. wünscht dir rike