05 April 2007

Childhood Treasures

Als wir letzten Sommer in England waren, hatte jeder so seine Wünsche, was wir uns auf jeden Fall ansehen wollten. Bei mir waren es unbedingt ein toller Wolladen, Charleston Farmhouse und Monk´s House in Rodmell. Nur leider hatten wir nicht mit den verschiedenen Öffnungszeiten gerechnet, und so standen wir manches Mal vor verschlossener Tür. So erging es uns nicht nur in Sissinghurst, sondern leider auch bei Monk´s House. Es ist das Haus, in dem Virginia Woolf lebte und ich wollte es nicht nur deshalb sehen, sondern auch weil ich irgendwo mal gelesen habe, daß im 1.Stock des Häuschens Caroline Zoob wohnt. Und ich hatte gehofft, daß vielleicht möglicherweise eventuell sie uns durch die Woolf-Wohnung führt. Aber leider, Pech gehabt! Was blieb mir also anderes übrig, als zum Trost wenigstens später ihr Buch "Childhood Treasures" zu kaufen.

When we´ve been in England last summer, each one of us had it´s own list of places we had to visit anyway. In my case it was a Rowan yarnstore, of course, Charleston Farmhouse and Monk´s House in Rodmell. But we hadn´t estimated the different opening hours of the single places, and being on a round trip we sometimes stood in front of closed doors. So at Sissinghurst, and so at Monk´s House. Monk´s House is the place where Virginia Woolf and her husband lived, and one of the reasons I wanted to visit it was that I read anywhere that Caroline Zoob is now living upstairs there. Deep in my heart I hoped so much that maybe possibly perhaps it would be her to let us in? But sadly, sadly "Closed today". And I am sure you´ll understand that I then HAD to buy her book "Childhood Treasures" instead, to comfort me a bit so to speak.

Jeder, der ein Blog bei Typepad hat, kann auf die Seite so wunderbar seine Lieblingsbücher stellen und ein Buch wird da sehr oft erwähnt, und das ist "Childhood Treasures". Das klingt natürlich immer verführerisch, aber vielleicht geht es euch mittlerweile auch wie mir. Zu oft schon hab ich mich durchs Internet zu einem Buchkauf verführen lassen, und wenn ich es dann hatte, hat es mir gar nicht so gut gefallen. Deshalb dacht ich, ich zeig euch von meinen Lieblingsbüchern so viele Fotos wie möglich, damit ihr besser entscheiden könnt. In diesem Buch sind 10 Projekte zum selbermachen, alle bis auf Mr. Rabbit oben im Foto zu sehen. Die Anleitungen dazu sind mit vielen Zeichnungen sehr ausführlich erklärt, es gibt Feen Flügel, einen kleinen Vorhang, eine Patchwork-Decke, ein Stickbild und einen Nikolaus-Strumpf, ein Kissen, ein selbstgebasteltes Buch und so einen Wandbehang aus Stoff mit Taschen (ich weiß gar nicht, wie die richtig heißen) und eine bemalte Schachtel, die mir persönlich am besten gefällt.
Everyone who has a blog at Typepad could show her favorite books on a side bar. And one book is very often to be seen there, it´s "Childhood Treasures" by Caroline Zoob. Favorite books of bloggers always are very tempting to me, but frankly said it also already happened to me that I then ordered a book and it was not to become one of my personel favorites. So I thought it would be a good idea not only to say this or that are my favorite books, I intended to show you also a lot of inside-pictures to help you make your own decisions. In this book are 10 projects to make, every instruction is explained very good and clear with paintings. There are fairy wings, a Christmas stocking, an alphabet sorter, a log-cabin cushion and a quilt, a cross-stitch sampler, a floral pelmet, Mr. Rabbit - who is not in the picture above, a covered notebook and a painted box, which is my favorit.
Was ich an dem Buch aber eigentlich am allerliebsten mag, sind die vielen vielen Fotos von Kinderzimmern, alle sehr Vintage und alle sehr liebevoll eingerichtet. Ständig entdecke ich wieder ein kleines neues Detail, wie die Kirschen auf den Tischbeinen, die Stickerei auf einer einfachen Karodecke oder die Patchworkdecke aus lauter kleinen Hexagonen, mal ohne Blumengarten. Witzig ist auch der Rettungsring im Bad (wo treiben die Leute in den Büchern diese herrlichen Dinge nur immer auf und warum find ich sowas nie?) und blau und rot waren auch bei mir die Farben in meinem Kinderzimmer, wahrscheinlich mag ich sie deshalb so gern.
But what I like most in this book are the many many pictures of lovely children rooms, all very Vintage and all furnished and decorated very charming. With every leafing through I discover more pretty small details, like cherries on a table leg, the embroidery on a simple checked blanket or the absolutely beautiful patchwork blanket with hundreds of small hexagons, this time without the usual flower garden. Funny is also the life-belt in the bath room (where do they always find and get this gorgeous things and why do I never find them?) and blue and red where the colours in my own childhood room so I love this combination forever.

Solch ein Sammelsurium soll man, laut Caroline Zoob, um sich verteilen, einfach alle Stoffe und Knöpfe und Borten die einem am allerbesten gefallen, und dann soll man sich einfach von ihnen leiten lassen und was Hübsches draus machen. (Und wieder Blau und Rot, und langsam fang ich sogar an Gelb wieder zu mögen - und seht euch nur die kleine gestickte Blume an, ist die nicht lieb?)
Here Mrs. Zoob is advising when 'you start to work on a piece, gather around all the things you find most inspiring and pick from them those you wish to use'. (And again blue and red, and slowly I start to love yellow again - and look at that small embroidered flower, isn´t she cute?)


Und das sind meine Lieblingszimmer. Alle so kruschig, und da noch was, und hier, da kann man doch nicht nur als Kind Stunden beim Schauen und Wühlen und Spielen verbringen.
This are my favorite rooms. They are so bright and cheery, filled with so many wonderful things, who wouldn´t want to be a child again and look and dig into them and start to play.


Etliche der Fotos wurden übrigens im Haus von Vanessa Arbuthnot aufgenommen, das würd ich auch gern mal sehen dürfen (Foto links unten!) Und wie findet ihr das bestickte Babyjäckchen? Oder eine kleine Patchworkdecke für die Puppe, mal so zum üben? Sind die bestickten Knöpfe nicht wunderschön, wer bringt nur die Geduld und das Fingerspitzengefühl auf, so was Kleines, Niedliches zu machen!

Some of the pictures are taken in the house of Vanessa Arbuthnot, a house I want to have a look inside, too, very much (look at the picture below left). And how about the embroidered baby jacket? Or the small patchwork blanket for the doll, just for exercising? Aren´t the buttons beautiful - who has the patience and the sensitivity to make such sweet little things!



Ganz besonders hübsch find ich die Bilder für Ostern. Vielleicht liegt es daran, daß jetzt grad Ostern ist, aber die sind schon besonders nett. Und die gemusterte Strickdecke über dem Stuhl im linken Bild - da brauch ich gar nichts mehr dazu sagen, oder?
Especially pretty are the Easter pictures. Maybe I like them so much because is Easter is near at hand. And the knitted blanket on the chair in the left picture - do I have to say more? I love it!


Die schönsten Ostereier, die ich seit langem gesehen habe! Ich meine, ich hab auch recht nette und ich mag sie sehr gern, aber so ein paar neue dazwischen wären nie verkehrt. Nur, wer kann auf runden schiefen Eiern so toll und exakt malen? Das war eine wahre Künstlerin, ich kann´s leider nicht.
The most beautiful painted Easter eggs I have seen for a long time! I have very nice Easter eggs, yes, I do. But some of them inbetween them would be great. It must be a real artist who painted those round crooked eggs with so many tiny details and with so much accuracy. I could never ever manage this.


Das Buch ist vollgestopft mit den herrlichsten Ideen und Fotos, man kann hübsche Dinge für Kinder machen oder sich selbst damit verwöhnen. Die Inspirationen sind grenzenlos und man kriegt richtig Lust sämtliche Speicher und Schuppen und Flohmärkte durchzuwühlen, Farbe und Pinsel zu holen, die Nähmaschine zu entstauben und loszulegen. So ein Glück, daß grad Frühjahr ist und alle ganz wild aufs Entrümpeln sind, da wird sich doch das eine oder andere alte Stückchen finden lassen. Und mit dem oben fehlenden Mr. Rabbit und seinen Freunden möcht ich mich bei euch in die Osterferien verabschieden. Wir kriegen Besuch, wie fast jedes Jahr, und fahren anschließend vielleicht selber noch ein bißchen weg, wie auch fast jedes Jahr. Ich möchte mich nochmal aus ganzem Herzen bei euch für die letzten Kommentare bedanken, die waren am Allerallerschönsten!!! Ich liebe Kommentare immer, denn dann hab ich nicht das Gefühl allein in das leere dunkle Weltall zu plaudern und ich liebe nichts mehr als mich mit Menschen zu unterhalten. (Aber ich red nicht immer, ich kann auch stundenlang ganz ruhig vor mich hinwursteln und führe nicht mal Selbstgespräche!) Aber diesmal, ja diesmal gingen sie mir ganz besonders zu Herzen. Ihr seid wie eine wärmende Decke die mich einhüllt, und dafür mag ich euch so sehr und danke danke danke euch! Ich wünsch euch fröhliche, heitere und sonnige Ostertage mit vielen bunten Eiern, wir "sehen" uns in 2 Wochen wieder! Und wer noch ein bißchen was von Charleston Farmhouse und Monk´s House sehen möchte, Yvestown hat viel besser geplant als ich und mehr Glück, ach was beneid ich sie! Habt eine schöne Zeit!
This book is really full of gorgeous ideas, suggestions and pictures, you can make beautiful things for children or comfort yourself. The inspirations are unlimited and open a great mind to rummage in attics and sheds and fleamarkets, fetch some paintings and brushes, wipe off the dust from the sewing machine and start. So it is a real luck to have spring now, everybody seems to clear the house, car boot sales are opened again, a very good time to find some old, vintage, beautiful things. On the picture above is now the former missed Mr. Rabbit and his friends, and with him/them I want to say GoodBye to you to take an Easter break. Like nearly every year at this time we will get visitors for the holidays and afterwards maybe we will drive away for some days, also like nearly every year. I wish you all happy, cheery and sunny Easter days with lots of sweet and bright and yummy eggs. I will be back in about 2 weeks or so, and who wants to see a bit more of Charleston Farmhouse and Monk´s House, please visit Yvestown`s blog, she had planned her visit a lot more better than me - I am so envious. Have a lovely, wonderful time!









Kommentare:

wollgefühl hat gesagt…

Liebe Suzi, ganz toll dein ausführlicher Bericht über dieses Buch und die Bilder sind wunderwunderschön....ach, ich liebe diesen Einrichtungsstil (mein Lebensgefährte leider gar nicht). Aber, so ab und an schummel ich ein Stück hier hin und da hin ;-)
und sog. Wohnzeitschriften liebe ich sehr...
Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest, schöne freie Tage und einfach eine schöne Zeit...bis bald liebe Grüße von Susanne

Maartje hat gesagt…

Liebe Suzi,
ein wundervoller Artikel, den ich mit Begeisterung gelesen habe.
Monks Haus in Rodmell!!! Meine Reise dorthin war 1997. Meine Lieblingsschriftstellerin Virginia Woolf auf den Spuren. Es war eine ausführliche Reise und ich freue mich, dass wir beide darin die gleiche Intensität haben.

Herzliche Grüße, Maartje

francoise hat gesagt…

Thank you for this great book review! Like you I love the combination of blue, red and white. So fresh and tonic at the same time. Those are also the same colours used by Cath Kidston...
Have a beautiful Easter break!

nadelmaus hat gesagt…

Liebe Suzi,
Dein blog ist wunderschön, Du schreibst sehr einfühlsam. Und Deine Arbeiten sind auch wundervoll! Ich werde bestimmt öfter bei Dir vorbeischauen.
Liebe Grüße
Astrid
P.S. Die Taschen zum Aufhängen heißen Utensilo ;0)

Cecile hat gesagt…

Ach du liebe Suzi, du hast mir mit deinem Bericht einen rechten Floh hinters Ohr gesetzt. Wunderschön alles, nein mehr noch. Ja, Nähmaschine hervor, Nadel, Faden und Co. Ab ins Brockenhaus.....
Danke dir sehr, dass du dir so Zeit nimmst und uns so verwöhnst mit Beiträgen.
Nun wünsche ich euch ganz schöne 2 Wochen, geniesst die Tage und ich freu mich so, wieder bei dir zu lesen.
Alles Liebe
Cécile

Mumintroll hat gesagt…

Liebe Suzi,
dein Bericht war einfach wieder herrlich. Ich ertappe mich immer wieder beim Lesen, dass mir ein...ja genau so geht es mir....über die Lippen kommt.
Monks Haus steht auch schon lange auf meiner Reiseliste.
Die Bilder aus dem Buch sind soo schön. Am liebsten würde ich gleich mit nähen beginnen.
Ich wünsche dir wunderschöne Ostertage und freue mich auf ein Wiederlesen in zwei Wochen
Liebe Grüsse bettina

littlejennywren hat gesagt…

Childhood Treasures is one of my all time favourite inspiration books. I'm so glad you love it too. It always makes me feel peaceful in my heart when I look through it and fills my head with wonderful ideas.
Happy Easter. Jenny.

carol hat gesagt…

I go each year close to that part of England (My parents live near to there) and I had no idea those 2 places even existed. I feel such an idiot! Anyway - this year will be different. They will be on the top of my to do list.
Thank you for writing about them.

minic hat gesagt…

Liebe Suzi, ich muss deinen Text immer wieder durchlesen. Es ist alles so schön aus dem Buch beschrieben und ich hätte wieder große Lust zu Nähen und zu Sticken, wenn ich mir die tollen blau/weiß/roten Kreationen ansehe. Euer Urlaub in England muss traumhaft gewesen sein, irgenwann schaffe ich es auch einmal dorthin.
Ich wünsche dir sonnige Ostertage, viel Freude mit diesem wunderbaren Buch, ach ich muss gleich nochmal deinen Text lesen und mir die lieben Bilder ansehen.
Bis bald und eine schöne Zeit wünscht Antje

Susanne hat gesagt…

Liebe Suzi,
ob Du es glaubst oder nicht, aber Dein Blog war Ende letzten Jahres "Mitschuld" daran, dass ich mit dem Bloggen angefangen habe. Ich habe immer wieder gerne bei Dir gelesen, hab mich aber nie getraut zu kommentieren, weil man sich ja da irgendwie anmelden mußte und so... Umso mehr schäme ich mich jetzt fast, dass dies wohl wirklich mein erster Kommentar bei Dir ist.
Insbesondere Dein Eintrag vom 3. April 2007 hat mich sehr berührt, weil vieles so ist/war wie bei mir und weil ich mir wirklich oft die Frage gestellt habe: Was habe ich eigentlich davon, im Internet meine Werke zu präsentieren?
Mittlerweile kann ich die Frage schnell und einfach beantworten: Weil es einfach gut tut, sich mit gleichgesinnten Menschen über das auszutauschen, was einem so viel Spaß macht - das Stricken. Und dabei feststellt, dass man viele viele andere gemeinsame Interessen hat. All diese "Plaudereien" und Erfahrungen würden wir doch sonst nie machen können - schon gar nicht über den großen Teich hinweg. Man mag vom Internet halten was man will, in diesem Zusammenhang ist es ein Segen.

Deine Buchvorstellung hat mir übrigens sehr gut gefallen. Ich liebe diese verspielt eingerichteten Kinderzimmer und das alte Spielzeug genauso wie Du. Aber dabei muss man immer aufpassen, dass man nicht zu viel verklärt. Ich bin im Herbst letzten Jahres 40 geworden und habe selber solche Spielsachen nicht gehabt. Erst nach meiner Kindheit mit Anfang 20 habe ich mir z.B. eine ganze Reihe Kinderbücher gekauft, die ich als Kind immer gern aus der örtlichen Bibliothek ausgeliehen habe. Oder süße Accessoirs und habe mir dann in unserer jetzigen Wohnung endlich mein "Mädchenzimmer" eingerichtet, um darin zu stricken, zu nähen, zu lesen, meine Musik zu hören und vieles andere mehr.
Ich denke, dieser nostalgische Trend kommt derzeit bei den Erwachsenen in unserem Alter so gut an, weil wir vielleicht selber gern in solchen Zimmern unsere Kindheit verbracht hätten. In unserer heutigen so schnellebigen und ultramodernen Zeit scheint es mehr und mehr einen Drang nach Ruhe und Geborgenheit zu geben, der durch solche Einrichtungen und Accessoirs vermittelt wird.
Nach meinen Erfahrungen mit Nichten, Neffen und Patenkindern (eigene Kinder habe ich keine)ist das aber leider in aller Regel nicht das, was sich die kleinen Kumpels unbedingt wünschen. Vielleicht das ein oder andere Mädchen, das gern Prinzessin spielt. Aber ansonsten dominieren doch leider die "neumodischen" Spielsachen (Gameboy und diverses Plastikspielzeug).

Trotzdem, mach' bitte weiter so, Du schreibst so toll.
Ich danke Dir ganz herzlich für Deine Gedanken, die Du mit uns geteilt hast. Wir sollten uns unsere Träume keinesfalls von der Realität schlechtreden lassen.
Sei ganz lieb gegrüßt von
Susanne von Knit and Relax

Poshyarns hat gesagt…

Oh Suzanne, this is the book I leafed through months ago in a bookstore and have been regretting not buying ever since. I couldn't remember which book it was but I recognised it immediately in your post. I will have to go and buy it now, such beautiful pictures.

Hope your Easter break has been wonderful and full of chocolate, knitting and laughter.

Karin hat gesagt…

Liebe Suzi,

vielen Dank für diesen tollen Buchtipp. Diese Buch ist genau nach meinem Geschmack!

Herzliche Grüße

Karin

gina hat gesagt…

I have been wondering what was between the cover of childhood treasures. It does look wonderful. Thank you for sharing. Blue and red color combo is one of my favorites as well.