17 Januar 2007

Vier auf einen Streich

Die letzten Tage hab ich an meiner Nähmaschine verbracht und herausgekommen sind ein paar neue Taschen. Sie waren ja eigentlich als Weihnachtsgeschenke geplant. Ach, wie war ich stolz auf mich, als ich tatsächlich schon im November die Stoffe ausgeschnitten und alles vorbereitet hatte. Aber genauso, wie ich sie in meinem Nähzimmer drapiert hatte, genauso lagen sie noch bis vor ein paar Tagen. Andererseits ist das auch nicht das Schlechteste, denn ich hab mehrere Geburtstagskinder die diesen und nächsten Monat bei Kaffee und Kuchen zumindest eine kleine Aufmerksamkeit, wie es so schön heißt, verdienen. Vier Taschen hab ich schon mal geschafft, und so ein kleiner Näh-Marathon hat auch seine guten Seiten, ich hab nämlich ein paar wichtige, neue Erkenntnisse gewonnen:

The last days I have spent with my sewing-machine, making some new bags. Actually they were intended as Christmas presents and I was so proud about myself when I cutted and prepared the fabric already in November. At that time I really thought I would manage to sew them right in time, but as often, time was running too fast and so here we are now, in January. But this isn´t as bad as it may sound, because I have a lot of birthdays during this and the next month, invitations for coffe and cake, and so I also need a lot of little presents. Four bags I have finally made now and such a kind of small sewing-marathon brought some very important and new discoveries to me:



1. Wähle KEINE Karo- oder Streifenstoffe, wenn es so arg schwer fällt gerade Nähte zu machen.

1. Stripes and checks are a definite No,No when you are not able to make straight seams.



2. Schreib dir IMMER auf, was du planst. Es macht sonst einfach keinen Sinn, den Stoff schon im November in kleinen Teilen zuzuschneiden, wenn du dich im Januar nicht mehr an die beabsichtigten Schleifen, Rosetten oder sonstwelche Verzierungen erinnern kannst.

2. Write down ALWAYS what you are planning. It makes no sense to cut the fabric into small pieces in November when you can´t remember in January whether they should be bows or flowers or whatever kind of embellishments.



3. Übe dich in Geduld. Denk lieber zweimal nach bevor du mit der Maschine losratterst, sonst verbrings du mehr Zeit damit, all die winzig kleinen Stiche mühsam wieder aufzutrennen als mit dem eigentlichen Nähen.

3. Be patient. Think twice before rattling with the machine like mad or you will spend more time with undoing all the teenyweeny stitches than with sewing in it´s very own meaning.



4. Auch sehr wichtig: die Stoffqualität. Wenn du nicht unglaublich diszipliniert und eifrig bist, nimm besser keine Woll- und Flanellstoffe für Dinge die du im Winter zwar anfängst, aber dann doch erst im nächsten Frühjahr fertig machst.

4. Also important: the quality of the used fabric. It would be much more clever not to use thick wools and flanells, when you know, with all your life-long experience, that things you start in winter will not be finished before the early spring days.



5. Nähen ist gut für die Figur. Bei all dem Stecken und Bügeln und Glattstreichen und angestrengt Nähen sind die Hände ständig so beschäftigt, daß einfach keine Zeit bleibt, nebenbei mal wieder am Kaba zu nippen, ein Stückchen Schokolade zu knabbern, einen kleinen Imbiß zu genießen. (Das ist doch was!)

5. Sewing is very very good for the waist-line. With all the pinning and ironing and strained sewing your hands are always so busy, too busy for sipping at the kaba, nibbling a piece of chocolate or even to enjoy a snack. (Maybe that´s the best part of it!)

Jetzt warten noch 2 Taschen und 3 Kissen auf mich. Und voll Sehnsucht denk ich an mein einfaches, gemütliches und komfortables Strickzeug. Falls ihr es euch grad damit gemütlich gemacht habt oder es für heut abend plant, glaubt mir, ich beneide euch und wünsch euch viel Spaß!

Now 2 more bags and 3 cushions are waiting for me. And I am really longing for my simple, comfortable and relaxed knitting. So if you are just snuggled up with it or planning it for tonight, believe me I envy you and am wishing you a lot of fun!

Kommentare:

Mumintroll hat gesagt…

Du bist aber fleissig am Nähen! Die Taschen sind wunderschön. Besonders die Tasche aus dem schwarzen Stoff und den roten Blumen hat es mir angetan...
Da hast du wirklich besondere Geschenke genäht...
liebe grüsse bettina

wollgefühl hat gesagt…

Think positive! Sehr gut, immer schön das Positive aus allem ziehen...das ist wirklich besser, als sich zu ärgern und schon gar nicht, wenn so etwas schönes dabei rauskommt. Was für tolle Taschen, mir hat übrigens auch ganz besonders die schwarze mit den roten Blumen es angetan, aber auch die ganz linke und die grau-rosa-farbene, zum grauen Mantel und rosa Schal??? Apropos beneiden, ich beneide Dich darum, dass Du so schön nähen kannst. Sei stolz drauf! Bald kannst Du wieder zwei Nadeln in die Hände nehmen, dann haben wir vielleicht einen Schal, eine Socke, eine Weste mehr, aber nicht so schöne Taschen für uns oder zum Verschenken...bin schon gespannt auf die anderen Projekte....:-))
Liebe Grüße von Susanne
P.S. Wenn ich mir nix aufschreibe, vergesse ich noch mal mich selbst.

Maartje hat gesagt…

Liebe Suzi,

wie wundervoll Deine Taschen aussehen. Eine schöner als die andere! Ich kann mich da gar nicht satt sehen, wenn ich mir eine aussuchen müsste...ich könnte es nicht, die Qual der Wahl und ich bin mir sicher, dass die beschenkten ganz aus dem Häuschen sein werden, wenn du ihnen dieses Geschenk machst.
Hach, ich bin ja schon froh, dass ich stricken und häkeln kann, aber nähen ist doch auch was Feines. Sehe ich ja hier bei Dir. Vielleicht sollte ich mich auch mal trauen...und wenn es nur so ein kleines Teil ist. Zuschneiden und nähen, fertig. Muss ich doch mal probieren, wenn ich`s mache, schicke ich Dir ein Foto!

Ja und der Bär ist so allerliebst, ein kostbarer kleiner Kerl.

Liebe und wie immer sehr bewundernde Grüße bezüglich Deiner Kreativität, Maartje... die sich auch alles aufschreiben muss...unmöglich kann man sich alles merken!

Übrigens, ich würde beim nähen zunehmen...Schokolade!!!! Mmmmm....kann ich immer abbeißen und egal wo und wie ...hihi..

Steph hat gesagt…

Wow, Du warst wirklich fleissig! Mal eine Strickpause einzulegen ist schon gut, aber ich merke das ich nach zuviel naehen mich auch wieder nach den Nadeln sehne. Bei mir waere das mit dem Naehen und Naschen uebrigens umgekehrt, weil mich staendig was frustriert, mach ich viele Pausen die meistens mit einem Trip zum Kuehlschrank enden.
Dein altes Baerchen gefaellt mir gut, hast Du ihm den Schal selbst gestrickt?

Poshyarns hat gesagt…

Oh they are so lovely, I really like the fabrics you have used, they make lovely gifts, the recipients will be delighted.

Very true words too, I can't believe how often I have begun a project, put it aside and weeks later find myself looking at it and thinking "uh, what is this supposed to become?". I try to keep a little diary/sketch book now which helps a lot.

opportunityknits hat gesagt…

With sewing, I'm usually too stressed, so I sew one thing at a time and try to finish it in the same day, needless to say I have not sewn anything big before :) Actually I have not sewn anything for a long time, you have inspired to get back to it soon, my kids need more bags. I like your bags, you added a little touch (but not too much :) so that each bag is special. You must have made each bag for a specific person in mind because they have different styles, and I can't decide which one is my favourite. Your advice is so funny, wisely spoken with the voice of experience :) but I fear I will do exactly the same when my time comes. Enjoy the rest of your sewing!

minic hat gesagt…

Hallo Suzi, ach ja, das Nähen tut auch mal gut. Ich mach auch zwischendurch mal Strickpausen und schwelge in Stoffen. Deine Taschen sind fantastisch, eine schöner als die andere. Wenn ich sie mir so ansehen, könnte ich glatt meine Nähmaschine rausholen. Ich kann übrigens auch beim Nähen Schokolade naschen! Leider! Du hast ja noch einiges vor, ich wünsche Dir noch viel Vergnügen dabei.
Liebe Grüße von Antje

Little Jenny Wren hat gesagt…

Unfortunately I have just tagged you for a weird little meme. See my blog for details. Jenny.

brigitte mauthner hat gesagt…

Ich mag deine Taschen sehr - wunderschön - und Bericht lässt mich beim Lesen schmunzeln.

Liebe Grüße
Brigitte

PS: Hast du nach einem Schnitt genäht?

plainandsimple hat gesagt…

I have to admit that I am not much of a sewer, I think I lack the necessary organisational skills and I always try to rush sewing projects. I think the bags are wonderful, I particularly like the ones with the black fabric...beautiful!

Laura hat gesagt…

Nun bin ich auch einmal wieder hier und sehe diese wunderhübschen Taschen! Ich suche auch ein Schnittmuster, für andere Taschen aus Patchwork. Aber diese hier gefallen mir auch alle sehr gut! Mich hat inzwischen auch die Taschen-Näh-Sucht gepackt :-) Wenn ich nur wüßte, wie man Schnitte für so etwas selbst herstellen kann.

Ganz herzliche Grüße von
Laura

Kimberly hat gesagt…

Wonderful bags-you can never have too many.