10 Mai 2006

Spending my days in the garden


So vielen Dank für euer Willkommen hier in Blogland nach meinem Urlaub, ich hab mich schrecklich darüber gefreut. Und jetzt hab ich ein ganz schlechtes Gewissen. Vor allem deshalb, weil sich mein Tagesrhythmus im Frühling so sehr verändert hat. Während ich im Winter meist viel zu viel im Haus und am Computer war, scheint es jetzt fast so, als käm ich gar nicht mehr dazu. Jede freie Minute bin ich draußen im Garten und schnipsle und grabe und bin noch lange nicht fertig. Er ist durch die letzten Jahre und meine langen Arbeitszeiten leider ein bißchen vernachläßigt worden, und schon hat sich das Unkraut gnadenlos ausgebreitet. Aber es macht mir auch viel Spaß und Freude, und ich genieße jede kleinste Blüte und Knospe, die sich schon zeigt.
Deshalb möchte ich euch auf einen kleinen Rundgang durch meinen Garten mitnehmen, es gibt zur Zeit so viel zu entdecken. Das meiste ist ja erst am Erwachen, aber einige Fabkleckse sind doch schon da
.

So many thanks for your warm welcoming me back in blogland, I enjoyed it so much. But now I have a very bad conscience, because of my lack of posting. My daily routine has changed radically now in spring. In winter I was often a bit of angry about myself, spending too much time inside the house and in front of my computer. Now I spend every minute off in my garden, cutting and digging and my hands and finger nails are most of the time covered with soil (that´s why I love having a hot bath in the evening, nothing better to get tidy hands again than soaking them in warm, fragranced water). Because of my long working-hours I neglected my garden a bit at the last years and so the weeds where stretching all over it. On the other side I definitely love to be outside, to see every small flower and all the buds everywhere.
So maybe you want to come with me on a little walk through my garden, so many things are now there to be discovered. Most of them are still sleeping, some are awakening soon, others are in full bloom.

Unser alter Apfelbaum, jetzt in voller Blüte. Jedes Jahr staunen wir wieder über ihn, er ist schon viele Jahrzehnte alt, wird nie beschnitten, und hängt doch jeden Herbst voll wunderbarer roter Äpfel. Und jetzt freuen sich erst mal unsere Bienen an ihm.

Our old blooming apple-tree. Every year he surprises us again. He ist very very old, his branches are never cutted (as all garden magazines advices us to do every year), and every autumn he is full of wonderful smelling red apples though. And at this time of year he is the best mouth-watering dinner for our bees.


Unser winzig kleiner Teich mit wilden Butterblumen.

Our very very small pond with some wild buttercups.

An der Steinmauer (und natürlich hat sich auch hier die Pechnelke eingeschmuggelt).

At our old stone wall (can you see my wild-carnations here?)


Und hier ist sie jetzt in einem schönen Nestchen unter der Azalee, eine meiner absoluten Lieblingsblume, die Pechnelke. Sie hat sich vom Wald her selbst ausgesamt, aber sie darf das, genauso die Vergißchmeinnicht, Buschwindröschen, Wiesenschaumkraut, Veilchen, Himmelschlüssel,..... Ich mag all diese Wildblumen fast noch lieber als die gekauften in den Beeten, es ist für mich immer die reinste Freude durch die Wiesen zu gehen und sie heuer wiederzusehen.

And here she ist, in a big nest under my azalea, one of my favorite wildflowers. I am so sorry for not knowing the English word for her. Here in Germany we call her pitch-carnation. I love her such a lot and I was so glad, that she self-sowed from the forrest. She spread all along my garden, as also other wild flowers did, forget-me-nots and wood-anemones and cuckoo-flowers and violets and cowslips and a lot more. Oh, I love them so much and it´s the most beautiful pleasure for me to stroll through our meadow and welcoming them here again this year.


Und dann haben wir am Sonntag ja auch noch Muttertag, und ich hab mal wieder alles auf den letzten Drücker vor. Heuer gibt es ein Kissen, einen Blumentopf und einen Topflappen. Klingt seltsam, aber ich mag die Farben so gern. Und so verbring ich meine derzeitigen Abende.

And don´t let us forget that there is Mothers-Day on sunday. I made some plans for handcrafted presents, a cushion, a flower-pot and a hotpad. Maybe this sounds peculiar to you, but I like those colours, all in blue and green and pink, and so I had to figure out what to do with them. Well, that´s the way I spend my evenings now.

Ich hoffe, euer Frühling ist auch so schön für euch, ich wünsch euch viel Freude mit ihm.

I am hoping you are enjoying spring like I do, I am wishing you a lot of joyful, sunny days.

Kommentare:

mangetsu hat gesagt…

So ein Garten muesste nicht zweimal nach mir rufen... Geniess' das Buddeln und Jaeten! Tolle Fotos auch bei Dir :-)

Steph hat gesagt…

Also wenn ich da and diese Schneemassen denke die ihr noch vor ein paar Monaten hattet, kann ich gut verstehen wie schoen es ist jetzt im Garten zu buddeln.
Schoene photos, die schoene Erinnerungen bringen.

francoise hat gesagt…

Thanks for letting us in your lovely garden. This apple blossom is beautiful! And Spring brings us lots of inspiration through nature for crafts (all those colours!)

Aurora hat gesagt…

You have inspired me to carry on in my own garden...the weeds are voracious, but still I shall persist.

Nice to have you back.. : )

Cecie hat gesagt…

hach, blüht das schön bei dir!

für mich ist so ein gartenbesuch - hab selbst leider nur vollsonnigen balkon, wo nur ganz besonders härtnickes gepflanz überlebt - immer wie ein kleiner urlaub.

ich wünsche dir viele entspannte sommerstunden.

liebe grüsse, silke

carol hat gesagt…

Thank you for sharing your garden - it looks so spring like at the moment.

kimberly hat gesagt…

I don't have a backyard, can I move in with you? I'll be good, I promise! ;o) I love your flowers!