27 März 2006

Things I love in March

Es heißt ja, man soll sich am Silvesterabend an das vergangene Jahr und seine schönen Dinge erinnern, mit Freude und Dankbarkeit. Das ist ein wunderbarer alter Brauch, aber warum nicht jeden Abend, jede Woche oder jeden Monat? Ich vergesse viele Dinge oft so schnell, all die kleinen Freuden, und deshalb hab ich mir gedacht, ich schreib sie zumindest einmal im Monat auf, um immer wieder daran zu denken und mich zu freuen.

It is said, that on LastYears´s Eve we shall think about the passing year, to remember the good days, filled with gladness and thankfulness. This is a nice old habit, but why not do so every day, every week or every month? I often forget those little pleasures that fulfill my life and therefore I thought it might be a good idea to write them down once a month to remember and enjoy them again.




Bei mir hat ja jetzt auch der Frühjahrsputz angefangen, und was gibt es Schöneres zu all der langweiligen Wischerei als laute Musik? Ich hab ein paar CD´s, die ich dann besonders gerne höre, mein absoluter Liebling aber ist Kate Bush. Ich liebe ihre Melodien schon viele viele Jahre, angefangen natürlich bei "Wuthering Heights". Wir sind sozusagen miteinander alt und erwachsen geworden und ich mag sie jetzt fast noch mehr. Ihre Musik erzählt Geschichten, sehnsuchtsvoll und heiter, zart, nachdenklich und wieder übersprudelnd vor Glück. Sie erfüllt mein Herz mit solcher Freude und ist eine der wenigen Musikerinnen, bei der ich mir gut vorstellen kann, daß sie auf einer Bank in ihrem Garten sitzt, die Bienen summen, und sie strickt einen kleinen Pullover für Bertie.

I started my spring cleaning and the best background for all this bored wiping is to hear very loud music. Most of my music I am only listening while doing the housework, but my favorite for every occasion is Kate Bush. I love her for many many years, started of course with "Wuthering Heights". We are growing old and adult together and I think I like her now more than ever. Her songs are telling stories, longing and cheerful, tender, thoughtful and bubbling with happiness. She filles my heart with gladness and she is the only musician I can imagine sitting on her garden bench, the sun is bright and the bees are humming, and she is knitting a little sweater for Bertie.



Als wir noch in der Stadt wohnten, lebte im Hinterhof auch ein Amselpärchen. Es war freundlich, scharrte gern unter den geparkten Autos und plünderte jedes Jahr vor uns den großen alten Kirschbaum. Seit 5 Jahren leben wir jetzt auf dem Land und haben ziemlich viele Amseln in unserem Garten. Sie sind etwas robustere Landtypen und die meiste Zeit schlecht gelaunt. Sie finden immer einen Grund um lauthals zu schimpfen und zu streiten. Aber jeden Sommerabend lassen sie unser Herz wieder dahinschmelzen, dann sitzen sie ganz oben in den Bäumen und singen und trällern, daß wir unwillkürlich lächeln und ihnen alles verzeihen. Viele Monate haben wir ihre Lieder nicht mehr gehört. Aber jetzt, im beginnenden Frühjahr, singen sie an manchen Tagen sogar schon am Morgen.

In the city where we once lived, there was a blackbird couple in the backyard. It was friendly, loved to scrape under the cars and to plunder very quickly the big old cherry-tree. We are living in the country side for 5 years now and here are a lot of blackbirds. They are more the robust country kinds and most of the time very bad tempered. It seems that there is always a reason to struggle and to nag and grumble. But every summer evening they are softening and soothing our hearts. Then they are sitting on the top of the trees, singing and jubilating their wonderful songs. Automatically we begin to smile and forgive every bad behavings. And these days, with the beginning of spring, they start their singing even at the morning.



Meine Schwester hat vor vielen Jahren, als ich schon lang nicht mehr zuhause wohnte, all unsere Kinderbücher und Spielsachen zusammengepackt und einem Waisenhaus geschenkt. Das ist zwar eine sehr löbliche Tat, aber heute fehlen mir viele meiner damals heißgeliebten Dinge. Umso größer war meine Freude, als ich vor kurzem dieses Buch auf einem Flohmarkt entdeckte. Wie hab ich all die Schneider-Bücher geliebt, es gab nichts Schöneres als stundenlang zu lesen, sogar noch nachts mit der Taschenlampe unter der Bettdecke (das war eigentlich sehr unbequem und ungemütlich, aber meine Helden in den Büchern machten das ja schließlich auch immer). Und wie es mir mit Flohmarktschätzchen, die ich nicht auskochen kann, immer geht, zuhause graust es mir ein bißchen davor, es riecht nach sehr altem Papier, aber ich bin so froh, daß ich es habe, mit genau dem gleichen Einband wie meines früher. Und es liegt auf der Kommode und lacht mich an und erinnert mich an lange sonnige Tage.

Many years ago my sister once packed together all our children books and toys and gave it to an orphant house. This was a laudable doing but now I often miss my dearly beloved things. Therefore it was such a joy to find this book recently at a fleamarket. As a child I loved reading so much (I did it even under my duvet with a porch, which was very uncomfortable but all my book heroes did it) and this was one of my favorites. Like with all my fleamarket finds, at my clean and fresh home I shudder at it and this one has the smell of very very old paper, too, but I am so glad I found it. It has the same cover like mine once had and so it is resting ond my drawer, smiling at me and bringing back long sunny days.



Ja, ich weiß, dieses Foto ist schon auf vielen Blogs zu sehen, aber ich konnte es einfach nicht auslassen. Ich habe eine Menge Strickbücher und -hefte und ich mag viele Designs. Aber ich hab noch nie eines gesehen, daß so mein Herz berührte. Ich kann es selbst nicht erklären, es geht mir nicht mehr aus dem Kopf, es ist wie eine neue Liebe, ich muß immer an das kleine hübsche Jäckchen denken. Es ist so wunderbar altmodisch, schon die Namen der Farben klingen für mich wie Poesie, die hübschen Details am Arm und die vielen Pünktchen, es erinnert mich an alte Zeiten, ich denen ich doch nie gelebt habe. Ich bin absolut verliebt und möchte es auf alle Fälle stricken.

Yes, I know, this picture is to be seen on many blogs, but I can not miss it. I own a lot of knittingbooks and -magazines and I like a lot of designs. But there never was one of them which touched my heart so much. I am not able to explain this, it turned my head, it´s like love at first sight, I am always thinking of this pretty little cardigan. It´s oldfashioned in such a lovely way, even the names of the colours are sounding like poetry, the beautiful details on the sleeves, all this little dots, it reminds me of old times I never lived in. I am absolutely fallen in love and I want to knit it anyway.


Manchmal läutet das Telefon und man hat die Hände grad voll klebrigem Teig. Manchmal hat man eigentlich gar keine Lust und Zeit jetzt mit jemandem zu sprechen. Manchmal erreicht einen ein Gespräch, das man lieber nicht angenommen hätte. Und manchmal ist alles einfach perfekt. Und man redet und lacht und plaudert mit jemandem, den man bisher nur übers Internet kennt, und die Stunden verrinnen. Man vergißt, daß man eigentlich noch was fürs Abendessen vorbereiten wollte, und den Müll rausbringen und die Vögel füttern. Und trotzdem tut einem das Ohr noch nicht weh, man merkt gar nicht wie die Zeit vergeht, und 3 Stunden können so kurzweilig sein. Und das war auch im März und hat mich so gefreut!

Sometimes the telephone rings and your hands are full of sticky paste. Sometimes you don´t have any time and mind to talk. Sometimes you answer a telephone call which better was passed. And sometimes everything is perfect. And you are talking and laughing with a person you know only by the Internet, and the hours run by. And you forgot, that you should prepare the evening meal, to empty the waste-bin and to feed the birds. Your ear doesn´t hurt although, you didn´t notice how qickly 3 hours are passing away, they are so amusing. And this happend in march, too, and I was so pleased.

Verratet ihr mir, was euch im März Freude gemacht hat?

I love so much to hear what delighted you in march!

Kommentare:

Petra hat gesagt…

Oh ja, ich habe auch meine Schneider-Bücher geliebt. Meine stehen allerdings noch größtenteils bei meinen Eltern (inklusive einer ganzen Hanni und Nanni-Reihe, die auf meine Tochter wartet ;-) ). Ich habe allerdings bei einem meiner letzten Besuche drei der Berte Bratt Bücher über "Anne" mitgenommen, die mich "in jungen Jahren" auch mit zum Stricken motiviert haben.

LG
Petra

francoise hat gesagt…

I love your post! So many things in common: Kate Bush is one of my favourite singer too, you also picked my favourite cardi from the new Kim Hargreaves Summer collection. And it was so nice to have found this book again! I think some of our childhood reads have a special place in our hearts...

Maartje hat gesagt…

Das stimmt, meine Schneiderbücher habe ich auch abgöttisch geliebt und habe sie heute noch. Hanni und Nanni und all die anderen...ach das warn Zeiten. Wegen Hanni und Nanni und der mitternachtsparty wollte ich unbedingt ins Internat...erst als ich mit meinen Eltern und den gepackten Koffern vorm Eingangstor des Internats stand, bekam ich kalte Füße. Meine Güte, ich könnte Bände erzählen, was Bücher in meinem Leben schön für Auswirkungen hatten.
Und das Telefon...ist es das womit Du telefonierst? Ich habe auch so eins. noch ein altes von meinen Eltern und es funktioniert tadellos. Es hält immer noch das Gabelknallen bei schlechter Gesprächslaune aus. Und das Klinkeln ist herrlich verführrisch fürs Ohr...Brrrrrrrrrrr..nicht zu überhören.
Was mir im März Freude gemacht hat? Eine gute Frage. Ich werde darüber nachdenken müssen, denn ich bin erschrocken, dass mir nichts einfällt.Bin ich so glücklich, oder bemerke ich es nicht was um mich oder in mir geschieht. Nun, das kann ich auch nicht glauben. Also werde ich über das Märzglück nachdenken müssen. Vielen Dank für diese wundervolle Frage, Suzi. Märzglück?
Nun ich sende Dir einen wundervollen Nachtgruss im März, der in den letzten Zügen liegt, da der April so langsam daher kommt.

Maartje

erin hat gesagt…

You make spring cleaning sound so enjoyable :) You have inspired me to try to be cheerful when I am cleaning. I love books that I enjoyed as a child too. Unfortunately, my kids' books were all given away by mistake when I was studying abroad. So I buy them back when I see them, for my daughter to enjoy.

kimberly hat gesagt…

What a wonderful post!

Ce hat gesagt…

Wunderschön! Wie immer.

Im März hat mir Freude gemacht die Blogs zu entdecken! Und alles hat mit deinen Blog angefangen.

LG

Lavender hat gesagt…

Hi Suzie,

Yo-Yo quilts are made from round circles of fabric, gathered at the edge and pulled shut to create a flower-like circle. These are placed next to each other and stitch together where they touch. The sewn circles are then attached to a piece of fabric to make the quilt. I've seen tiny yo yo circles that people make into vests and jackets. There is an excellent article on yo yo quilts in an old Piecework magazine from Interweave Press...Sept/Oct 1995 issue. In that article, they say Yo Yo's are sometimes called Flower Blossoms, Powder Puffs, Bonbons. Apparently, these quilt became very popular around the 1930's. Here's a link to some of the old quilts.. http://www.antiqnet.com/detail,quilt-1930s,387742.html

Ebay usually has a lot of these quilts for sale if you want to look at them.. http://search.ebay.com/yo-yo-quilts_W0QQfkrZ1QQfnuZ1QQxpufuZx

After seeing the post at Whipup, I'm tempted to give them another try. :)

Mumintroll hat gesagt…

Wie habe ich doch die Schneider-Bücher geliebt.
..wegen Hanni und Nanni wollte ich auch unbedingt auf ein Internat...
Als ich älter wurde habe ich die Bücher von berte bratt nur so verschlungen...All diese Bücher liegen nun auf dem Dachboden...werde sie mal wieder herunter holen.Bin heute meiner Mutter sehr dankbar das sie alles aufbewahrt hat...
Wie staunte ich über dein altes Telefon.Genau so eines benutze ich heute noch ....
Freuden im März....Das erste spriessen der Pfingstrosenbäume...Geburtstagsfreude meiner Tochter....
das lesen deiner Gedanken im Blog...
einen schönen Tag mit vielen freudigen Momenten wünsche ich dir
lieber Gruss mumintroll

Dana hat gesagt…

Abends vor dem Schlafengehen versuche ich immer, eine Rückschau auf den Tag zu halten und mich noch einmal daran zu erinnern, was an schönen Dingen passiert ist. Das sind dann mitunter ganz kleine Details, die ich leider auch schnell wieder vergesse. Das einmal aufzuschreiben, finde ich eine sehr gute Idee.

Zwei von den Dingen, die du genannt hast, kann ich mit dir teilen: Marigold habe ich gesehen und sofort bestellt - das ist mir auch nie zuvor passiert, dass ich mich so schnell für ein Design entschieden habe. Jetzt macht sich die Vorfreude breit, und ich kann es kaum erwarten, dass Päckchen in Empfang zu nehmen und mit dem Stricken zu beginnen. In meiner Phantasie sehe ich mich schon mit dem Jäckchen spazierengehen :-) Und ich habe mich auch gefreut, mit jemanden zu telefonieren!

Lieben Gruß
Dana

mailansa@web.de hat gesagt…

ich bin leider ganz betrübt, und mir will nicht wirklich etwas schönes einfallen: vielleicht, dass ich einen laden entdeckt habe in dem es unglaublich gutes sauerteigbrot und sehr gute, richtige butter!!! gibt!
betrübt bin ich, weil ich am samstag, als ich im garten werkelte (das erste mal in diesem jahr!!!) drei tote goldfische aus unseren kleinen tümpel im hofgarten gefischt habe. ich habe mir solche mühe gegeben, das eis des tümpels ein wenig aufzuschlagen, damit die fische luft bekommen...aber es hat nicht gereicht. ich fühle mich nicht gut damit!!!
dir einen lieben gruss
sab

Steph hat gesagt…

Ich hatte als Teenager so viele Buecher angesammelt das ich etliche davon einer Buecherei gegeben habe, meine dtv Taschenbuecher habe ich aber alle noch, von denen konnte ich mich nicht trennen. Was mich im Maerz ganz besonders gefreut hat, und immer noch, ist der Bund Osterglocken den ich fuer $1 im Supermarkt gekauft habe. Jede Woche kaufe ich neue und freue mich ueber die sonnige Farbe und den leichten Duft, besonders wenn es draussen regnet.

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Conny hat gesagt…

Hallo Suzi,
ich habe dir eine Anleitung gemailt, wie du die Kommentare löschen kannst.
Viele Grüße Conny

Anonym hat gesagt…

Hallu Suzi,
das mit den Schneider-Büchern kann ich sehr gut verstehen. Von einigen Dingen aus der Kindheit habe ich mich auch (noch) nicht getrennt. Sie stehen teilweise im Keller gut verpackt.
Ach, solche Sachen hat zum Beispiel meine große Schwester gemacht - mit der Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen :-)
Ich war eher die "Brave" ;-)
Was Du über die Amseln schreibst, hat mir auch gut gefallen. Ich mag sie selber sehr. Wenn ich auch keinen Garten habe, aber einen Balkon. Wir sind aber im Sommer doch oft draußen, wann immer es möglich ist.
Das Jäckchen finde ich ebenso schön. Es würde mir aber vermutlich nicht stehen ;-) Jedenfalls sehr romantisch!

- Ja, das mag sein mit der Selbstkritik. Ich weiß aber auch von anderen, die es weniger genau nehmen. Vielleicht doch eine persönliche Eigenart? So viele Blogs kenne ich leider nich gar nicht, weil ich nicht täglich ins Internet komme. Aber ich komme immer wieder :-) Heute so spät - das ist eine große Ausnahme, weil ich nicht mehr schlafen konnte. Muß mich aber doch gleich wieder aufs Ohr legen, weil ich früh raus muß.
Zum Glück habe ich aber immer die Freude am Handarbeiten behalten. Nur daß ich manchmal nicht so ganz zufrieden mit meinen Werken bin. Aber großen Spaß macht es mir durchaus, und am liebsten würde ich - fast - nichts anderes tun *lächel*
Wünsche Dir auch ein schönes Wochenende und
viele Grüße - mehr aus dem Norden -Niedersachsen
Laura

http://myblog.de/glitzerkiesel/

Anonym hat gesagt…

Ach ja, Du fragtest, was im März Freude macht. Ich werde bald noch einmal wiederkommen - dieses Wochenende. Heute ist es schon ein wenig spät, da kann ich nicht mehr "denken" :-)

LG
Laura

marietta hat gesagt…

marz ist fertig - thank goodness!
so that is what i love about march :)
i am so greatful that you blog auf deutsch u auf english - somedays my german brain isn't working
i was just curious - do you write your blog in both english and german seperatley? or do you use a program?
see you in april!

jacqueline hat gesagt…

i just found your blog and i wanted to stop by and tell you how much i enjoyed reading through it. your write beautifully and share some lovely thoughts and stories.

i'll let you into a secret. i also have accumulated quite a substantial stash of sock yarn ... and i don't like knitting socks either

ninifee hat gesagt…

Oh - im Schwindeln eine Eins - das kenne ich auch und habe es bestimmt 5 Mal gelesen. Jetzt wartet es bei meinen Eltern im Bücherregal um irgendwann dem MM eine Freude zu bereiten. Ich wünsche es ihr so sehr, dass sie Bücher und Lesen liebt. Mir fehlt die Zeit und Lust um zu lesen - leider - aber der Winter naht und dann werde ich wieder die Bücherei stürmen.

LG ninifee