15 Februar 2006

Rowan 39

Seit ein paar Tagen hab ich eine neue Liebe gefunden, und es ist das neue Rowan Heft. Es gefällt mir so gut, wie noch nie eines zuvor. Es unterscheidet sich für mich absolut von all den bisherigen Heften. Denn zum ersten Mal hab ich nicht nach Modellen gesucht die ich auch irgendwann einmal stricken möchte, sondern einfach nur die Bilder und Texte genossen. Es ist viel mehr an (auch tragbarer) Mode orientiert als sonst, und für mich eine wahre Fundgrube an Ideen. Es gibt zwar nur 2 oder 3 Modelle, die ich genauso nachstricken möchte, aber anders als beim Winterheft (in dem mir genau eine Jacke und eine Rose gefallen haben und das andere nicht mal ansatzweise) begeistert mich z.B. die einfache Idee von 4 kleinen Knöpfchen auf einem Top, gestrickten Rosen, ein Mantel von Kaffe Fassett, der sehr kompliziert aussieht und dabei ganz einfach zu stricken ist und sich als Decke gut machen würde, die Verbindung von Stricken und Häkeln und Sticken.

I have a new love and it is the new Rowan magazine. I like it so much, like I never did one before. In my opinion it´s absolutely different from the last books. Because for the first time I hadn´t leafed it through looking for things I want to knit in the future. I leafed it through and revelled in the pictures and words. For me it´s more stylish and a rich source of ideas and inspirations. There are 2 or 3 designs I will knit right the way they are intended to, but unlike the last winter magazine (where I only liked a rose and a cardigan, nothing else) I really enjoy the 4 small buttons on a top, knitted roses, the pattern of a coat from Kaffe Fassett which looks difficult but is so simple to knit and may look nice for a blanket, the link between knitting, crochetting and embroidery.


Das beste Beispiel ist der Artikel "Diy Denim". Ich würde nie wagen einen Pullover zu bleichen, aber bei Kissen, Decke, Schal, Tasche und vielen anderen Kleinigkeiten kann ich mir das gut vorstellen. Die Möglichkeiten sind endlos, und mir gefällt auch die Ermunterung dazu, seine eigene Phantasie und Kreativität zu nutzen. Und da fällt mir gleich auf Anhieb so vieles ein, das ich auf diese Art verschönern und persönlicher machen kann. Ich habe sowieso entdeckt, daß ich mich immer mehr für hübsche Kleinigkeiten begeistere, sie sind so individuell und können mehr vom eigenen Stil ausdrücken als oft die großen Stücke.


The best example for this is "Diy Denim". I would never dare to bleach a sweater, but with a cushion, a blanket, scarfs, bags and many other small things I can imagine I will give it a try. The possibilities are endless, and I like their encouragement for using our own phantasy and creativity.There are so many ways to embellish and personalize our handmade items. The longer I am making them the more I notice how much I love those small little things which are impressing our own and personal style so much more than the big ones.

Und ein ganz besonderer Augenschmaus war für mich "Fashion Revival". Dieses Kleid mit Stola ist so traumhaft schön. Wie schade, daß hier bei uns keine Gelegenheit sein wird, so was zu tragen. Dabei seh ich mich direkt darin eine Treppe runterschreiten, ein Ball, eine Hochzeit, ein großes Fest, die Musik, die Blumen, charmante Menschen, es ist wie geschaffen um zu träumen.


And the best thing of all is "Fashion Revival". This dress and scarf is a dream. So sad, that I will never have the occasion to wear this kind of clothes. I can imagine how I stride across a stair, a ball, a wedding, a big dance, the music, the flowers, charming people, it´s really made to dream.

Kommentare:

sabine hat gesagt…

mir geht es bei diesem heft wie dir: es "schläft" sozusagen in meinem bett, ;-) tagsüber bin ich ja im büro, und die restliche freizeit sitze ich zur zeit im kino (berlinale!!!) und da bleiben nur noch ein paar minuten vor dem einschlafen. as kleid aus kid silk haze würde ich mir wahnsinnig gerne machen: ich liebe kleider im empire-stil mehr als alle andere! ich verstehe gar nicht, warum so viele das heft ablehnen: es ist doch ein beispiel dafür, dass rowan nicht auf einer stelle stehenbleibt und sich ständig selber wiederholt. sie haben da den mut, neue und junge designer an bord zu holen. ich habe ein auge auf drei, vier modelle geworfen....aber ob ich die je stricken werde? wie du auch bemerkt hast, liegt für mich der reiz des heftes auch darin, anregungen zu bekommen: für kleine dinge mit großer wirkung.
mich begeistert auch die kombinationen der stoffe, die an die models als kleider drapiert wurden. auch da wieder unmengen ideen und anregungen für eigene versuche, mit stoffqualitäten und -farben zu "spielen".
lg
sab

Dana hat gesagt…

Du sprichst mir direkt aus der Seele! Ich empfinde das neue Heft auch vor allem als großartige Inspirationsquelle, etwas weniger als Vorlage zum Nachstricken. Ein wunderschönes Bilderbuch :-)

francoise hat gesagt…

The fashion revival article is also my favourite. The Charleston camisole is the one for me and I love the flowers on the dress. This is so much inspiration from the past to be used...

Mumintroll hat gesagt…

Mir geht es genau so wie dir. Das neue Rowanheft begleitet mich überall hin. Ich bin absolut begeistert von den Modellen.Es ist mein Lieblingsheft.Das Kleid aus der KidSilk gefällt mir wahnsinnig.Kurz gesagt du spricht mir direkt aus dem Herzen...
Lieber Gruss Mumintroll

kiki hat gesagt…

ich habe schon länger damit geliebäugelt und dein post hat mir nun den rest gegeben.....=)
hast du eine gute quelle? - ich bin noch neuling auf diesem gebiet....
mit liebem gruß
kiki

Maartje hat gesagt…

Es ist ein Wahnsinnsheft und ich habe es mir heute bestellt, nachdem ich hier diese tollen Fotos gesehen habe, Suzi. Bei diesen Bildern kann ich es gar nicht abwarten, es in den Händen zu halten.
Und Ihr sprecht mir aus vollem Herzen. Ganz besonders, wenn ich lese, dass die Bücher die man liebt im Bett schlafen. Genauso ist es bei mir auch. Bücher die im Bett schlafen dürfen, weil sie uns träumen lassen...

Liebe Grüße, Maartje

karen hat gesagt…

Danke, ich habe jetzt auch ein bisschen mit dir zusammen geträumt... das kleid sieht ja - genau- traumhaft aus (kann man so sagen? :)) Ich habe mein heft noch nicht gekriegt -jetzt aber freue ich mich daran!!

erin hat gesagt…

I haven't seen anything from the online photos of this rowan magazine that I liked until you showed this dress. It is gorgeous!

Anonym hat gesagt…

You have a wonderful blog! Keep up the good work!
Birgitte in Norway

kiki hat gesagt…

hallo suzi,
lieben dank für die info und das kompliment =)
ich grüble auch übers rowan oder debbie bliss-abo. seit aber dana (clickclack) in ihrem blog über den etwas kuriosen wollverbrauch der db-modelle sinniert hat und die rowan-entwürfe mir wohl besser zu gesichte stehen, werde ich nun noch etwas sparen und dann zuschlagen.
da eine freundin von mir im august heiraten wird, habe ich das schultertuch mal als geschenk ins auge gefaßt - für das kleid reicht wohl mein können und die ausdauer nicht.
mit lieben gruß in den süden!
kiki

Katja hat gesagt…

Oh, ja! Das Heft ist wirklich traumhaft schön, und mir geht es da genau wie Dir: nicht unbedingt nachstricken, sondern inspirieren lassen! Der Fashion-Revival-Artikel hat mich bspw. veranlaßt, mal ins Victoria&Albert-Museum in London zu gehen, und ich muß sagen: Ich war begeistert! Ich habe einige wirklich schöne, uralte gestrickte Sachen gefunden, auch ein Seiden-"Taschentuch", das so fein mit Seide bestickt war, daß es aussah, wie mit hauchdünnen Pinsel/Stift gezeichnet! Wirklich traumhaft! Auch die Mode-Abteilung, in der das abgebildete Vivienne-Westwood ausgestellt ist, ist sehenswert (wie auch wahrscheinlich der Rest des Museums, aber dafür war die Zeit dann zu knapp).