30 Januar 2006

Sonntagsausflug - Sunday-trip



Eigentlich wollten wir gestern einen Ausflug nach Nürnberg machen und sind sogar recht früh aufgestanden. Aber dann wurde das Frühstück doch länger und üppiger, die Blumen und Pflanzen im Haus wollten Wasser und ein liebevolles Wort, das Vogelhäuschen im Garten war schon wieder leer und so wurde es wieder mal später als uns lieb war. Aber raus mußten wir, es war zwar eisigst, aber auch herrlicher Sonnenschein.

Yesterday we actually planned to make a trip to Nuremberg und for that we raised very early (early for a sunday morning!). But then the breakfast was long and opulent, the plants and flowers in the house were longing for water and some kind words, the birdshouse in the garden had to be filled with nuts and raisins, and so it was a little to late to make that distance drive. But we really wanted to go out, the air was chilled, but the sun was also shining bright.


Und je weiter wir von zuhause wegkamen,raus aus dem Bayrischen Wald - rein in die Donauebene, umso frühlingshafter wurde es. Kaum noch Schnee, und sogar die ersten Palmkatzerl waren schon auf. Richtig befreiend, mal nicht von Bergen weißer Pracht umgeben zu sein.

The farer we get from our home the Bavarian Forrest to the plain of the Danube, the more spring was in the air. Nearly no snow anymore, and even the first catkins. It was so beautiful not to be always surrounded with big heaps of snow.


Eine kleine Stärkung mußte natürlich auch sein. Wir waren in einem Cafe mit riesigen Portionen Kuchen, viel zu viel um es ganz essen zu können. Die Hälfte mußten wir stehenlassen, und wie immer, kaum saßen wir nach einem weiteren kleinen Spaziergang wieder im Auto, hätten wir Lust auf die 2. Hälfte gehabt. (In meiner Kindheit war es noch ganz normal, daß man die Reste in einem Lokal eingepackt mit nach Hause nahm. Schade, daß das heute nicht mehr üblich ist. Denn eine Stunde später würd ich oft gerne weiteressen.)


And after a short walk in the sun we were thursting for some refreshments. In a Cafe we had huge pieces of cake, much to much to eat it all. Half of it was left on our plates, but like always, after another short walk back to the car, it would have been soooo nice to eat also the leftovers.
(Can you remember the time, when the leftovers always have been wrapped to take them home? At my childhood this behavings of the clerks were usual, but nowadays I think no one would dare to ask for some wrapping-paper.)

Und am Schönsten war, daß wir auch an einem kleinen Flohmarkt vorbeikamen und das sind meine neuen Schätzchen. Bestickte Kissenbezüge und Tischdecken, und 2 Stoffe aus den 50er Jahren. Sie haben nur ein paar Euro gekostet, die Kissenbezüge gab es sogar für 50 Cent das Stück. Glück für mich, aber auch sehr schade, daß die mühevolle Handarbeit nicht höher geschätzt wird. Im Auto haben wir dann gemerkt, daß die Stoffe ziemlich muffeln, sie müssen lange in einem feuchten Raum gelegen sein. Aber jetzt hängen sie frischgewaschen an der Leine und ich überleg schon mal, was ich daraus machen könnte. Kissenbezüge für die Gartenbank, eine Patchworkdecke, eine neue Tasche, einen kleinen Vorhang für ein Regal,.......

And the best was, that we also came across a small flea-market. I haven´t been at one of them since years I think. So it was really exciting to see all the things they are wanting to sell. A lot of toys and clothes, kitchen-engines and books and magazines and even worn-out shoes. And I couldn´t resist the fabrics, so I bought embroidered cushions and table-cloths, and some old curtains from the Fifties. They were quite cheap, only a few Euros. The cushioncovers were sold for 50 Eurocent per piece and this was luck for me but so sad on the other side - nobody seems to appreciate handcrafting anymore.
Back in the car we noticed, that the fabrics had a bad adour, they must have laid a long time in a wet room. But now they already had their journey in the washing-machine, hanging fresh and clean smelling on the line and I am thinking about all the possibilities to use them. Maybe some new cushions for the gardenbench, a new bag, a small curtain, a patchwork-blanket,...

Gestern wollte ich auch noch die Blogseite verändern, daher der neue Zusatz "Hier geht´s weiter". Weiter geht es leider nicht, es hat alles nicht so geklappt wie ich wollte. Ich werde es so bald wie möglich wieder ändern, d.h. sobald mein Experte dafür wieder zuhause ist. Da bei Blogger der Platz pro Post aber beschränkt ist und ich eine Vorliebe für Weitschweifigkeit habe, hab ich zumindest die Schrift verkleinert. Bitte um ehrliche Nachricht, wenn es sich so nicht mehr gut lesen läßt. Danke!
Yesterday I also wanted to change my blogsite, so the new "Read more". Sorry, but here is no reading more, nothing worked out the way I intended. I wanted to do this because the place per post is limited at Blogger, and I am always writing to much, I am sadly very talkative. I will change it again as soon as possible (that means when my expert is at home again). So I have only changed the size of the type, but please let me know it frankly if it is uncomfortable now for you to read. Thank you!

Kommentare:

Dana hat gesagt…

Einen schönen Schatz hast du mit nach Hause gebracht - ich bin schon gespannt, was du daraus machen wirst!

Die Schriftgröße im letzten Absatz ist für mich noch gut lesbar. Ich würde deine Texte aber auch bei noch kleinerer Schrift lesen :-)

Lieben Gruß
Dana

francoise hat gesagt…

Lovely finds at the flea market ! It was a lovely sunny day here too yesterday. Maybe Spring is in the air...

Maartje hat gesagt…

Das war ja ein toller Ausflug. Die Stoffe, die Du erstanden hast, sind ja wunderschön. Und diese Kuchen...also da bekomm ich jetzt auch Hunger, wenn ich mir diese Portionen sehe....Hmmmm...lecker!! Ich kenne das auch noch von früher, dass einem die Reste eingepackt werden. Heute nur noch auf Verlangen. Also ich mach das manchmal, dass ich darum bitte, mir den Rest einzupacken. Mir gehts da auch wie Dir, nach einer Stunde könnte ich dann glatt weiter essen!
Mit der Schriftgröße zum Schluss hab ich so meine Probleme, aber ich kann es noch lesen und das ist ja die Hauptsache.
Viele liebe Grüße, Maartje

Mumintroll hat gesagt…

Gestern habe ich die Sonne auch sehr genossen.Du bist wirklich ein Glückskind...das sind soo schöne Stoffe die du auf dem Flohmarkt gefunden hast.
Lieber Gruss Mumintroll

kimberly hat gesagt…

Gorgeous pictures. It sounds like a wonderful day. One thing that's been bothering me-how did you leave any of that dessert on your plate??;)

Anonym hat gesagt…

Einen echt schönen Blog hast du - mit der verkleinerten Schrift komm ich gerade mal noch klar - aber angenehmer zu lesen ist die größere schon.