21 November 2005

Statt Blumen im Schnee...


Seit gestern schneit es bei uns wie verrückt. Heute morgen waren wir schon ein bißchen spät dran und richtig erschrocken über die Menge, die in der Nacht wieder gefallen ist. Aber so brauchen wir uns wenigstens keine Gedanken über die Fitness machen, 2 Stunden Schneeschaufeln am Morgen machen alle Schokoladesünden wieder wett.

Since yesterday we have a lot of snow here. This morning we slept a little bit to long (as usual on monday mornings) and had to shovel real fast. This is the other good side on snow (beside the beauty of the white coat on every tree and roof and my cap) - you don´t have to wonder about calories and gym and so on - 2 hours shovelling a day and you´ll be fitter and thinner than ever.

Und morgen bräuchte ich eigentlich als Willkommensgruß einen Blumenstrauß - aber bei dem Wetter? Und da wir ja kurz vor dem 1.Advent sind und mich heut eine Freundin fragte, ob ich das Haus schon geschmückt habe, dachte ich mir, ich bastle was. Und so hab ich Herzchen fürs Herzchen gemacht. Aus Wollstoff und bestickt und zwecks nicht vorhandener Watte im Haus mit einem zerschnittenen alten T-Shirt gefüllt. (Sieht ja keiner - ich hoff jedenfalls daß keine Naht aufgeht) Hat richtig Spaß gemacht, ich glaub, da mach ich noch mehr davon, kann ich dann Weihnachten an die Fensterriegel, ans Regal, an die Lampe und auch an jedes Geschenk hängen.

A snowy day is not the right time to give a bunch of flower. And so I instead made 3 little hearts,cutted out of wool-fabric and embroidered them (it took me two hearts to find out where to hide the knots of the outlining-thread - behind the buttons!). I think they are also really nice for home decorating or a small present and so I am planning to make a bunch of them.

Keine Kommentare: